Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Lancôme Hypnose-Parfüm im Test

Das Parfum „Hypnose“ ist ein sehr beliebter Duft der Luxusmarke Lancome. Lesen Sie in dem folgenden Artikel was diesen Duft ausmacht.

Der Duft

Es handelt sich bei dem Parfum „Hypnose“ um einen orientalischen, holzigen Duft, der die Aromen der Passionsblume, der Vanille und dem Süßgras Vetiver vereint.
Herausgebracht wurde „Hypnose“ im Jahr 2005 von der Firma Lancome, die selber sagt, dass es sich bei diesem Duft um eine Neuinterpretation des Duftes „Magic“ aus dem Jahr 1950 handelt.

Die Verpackung

Die Verpackung eines Parfums macht natürlich auch sehr viel aus. Nicht umsonst beschäftigen Luxusmarken wie Lancome extra Designer, die sich nur mit der Gestaltung der Flakons beschäftigen. Bei Hypnose präsentiert der Flakon das Parfum in einem sehr edlen Design, was auch irgendwie zu dem Namen passt. Er gleicht einem gedrehten viereckigen Kristallturm, durch den man das fliederfarbene Parfum sehen kann. Die Außenverpackung ist ein Karton in der Farbe metallic lila auf dem in hellvioletten Buchstaben der Name des Parfums steht.

Empfehlungen

Bei Testberichten im Internet scheidet der Duft durchweg sehr gut ab. Das Einzige, was hin und wieder als negativ bezeichnet wird, ist die Intensität des Duftes, der bisweilen schon mal als etwas aufdringlich empfunden wird, was natürlich absolute Geschmackssache ist. Aber aus diesem Grund wird das Hypnose-Parfum oft eher für den Abend empfohlen und sollte nicht als Alltags-Parfum verwendet werden.
Zu der Ergiebigkeit konnten nur positive Kommentare gefunden werden. Durch seinen intensiven Geruch, braucht man wirklich nur ein paar Tropfen dieses Parfums aufzutragen.
Auch auf der Haut verfliegt das Aroma nur sehr langsam, sodass die Trägerin den ganzen Abend in den verführerischen Duft von „Hypnose“ gehüllt ist.

Weitere „Hypnose“ Düfte

Im Jahr 2009 erschien der Duft Hypnose Sense. Hierbei handelt es sich um einen wesentlich leichteren Duft mit einem mehr blumigen Charakter.
Der ebenfalls geschwungene Flakon erinnert zwar noch an seinen Vorgänger, ist aber schmaler, länglicher und hat etwas abgerundete Kanten. Bei der Farbe des Duftes ist das lila einem zarten rose gewichen. Für die Herren der Schöpfung hat die Firma Lancome die Duftserie Hypnose Homme herausgebracht. Dieser Duft besteht aus einer Kopfnote aus Bergamotte, Orange, Mandarine, Kardamom und Minze, einer Herznote aus Lavendel und einer Basisnote aus Amber, Moschus und Patchouli. Der Flakon erinnert an den des Damenduftes. Er ist nur kleiner, und das Parfüm schimmert cognacfarben durch das Glas.

Gleiche Kategorie Artikel Mode-Accessoires

Shirt selbst gestalten - Diese Möglichkeiten gibt es

Shirt selbst gestalten - Diese Möglichkeiten gibt es

Sie stellen die individuellste Art der Bekleidung dar, die Rede ist hier von den selbst gestalteten Shirts. Diese Shirts werden zu den verschiedensten Anlässen und von unterschiedlichen Personen getragen. Für die Gestaltung stehen den Menschen die unterschiedlichsten Arten zur Verfügung.
Bag-in-Bag - Eine praktische Alternative

Bag-in-Bag - Eine praktische Alternative

Taschen können vielfältig eingesetzt werden und sind jeder Herausforderung gewachsen. Aufgrund der Gestaltung der modernen Taschen sind sie aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken und wird gern als Accessoire eingesetzt. Doch die heutigen Taschen sind mehr als ein schlichtes Accessoire, denn ihr praktischer Charakter macht sie nahezu unersetzlich. Im Laufe der letzten Monate tendierte der Trend zu großen umfangreichen Taschen, die ihren Nutzern viel Stauraum bieten. Von einem schlichten Taschentuch, über Schreibutensilien bis hin zu diversen anderen nützlichen und notwendigen Dingen haben in den heutigen Bag platz. Je größer die Taschen sind umso schwieriger wird oftmals die Suche nach bestimmten Dingen, die scheinbar im Inneren der Tasche verschwinden.
Hollywood Fashion: Die Trends aus der Filmstadt.

Hollywood Fashion: Die Trends aus der Filmstadt.

Audrey Hepburn, Marylin Monroe, Lauren Hutton und Scarlett Johansson sind nur einige berühmte Damen aus der Filmfabrik, die sowohl mit ihrer Schauspielleistung als auch mit äußerstem Stilbewusstsein glänzen. Während die großen Filmdiven längst vergangener Zeiten, wie etwa die zierliche Hepburn, die kurvig-laszive Monroe oder die geheimnisvolle Liz Taylor, zeitlose Trends setzten, die den Stil Hollywoods wohl immer prägen werden, ist der heutige celebrity style schnelllebiger, weniger klassisch aber nicht minder beliebt.