Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Kostenlose E-Mail - Einrichtung, Handhabung und Empfehlungen

Wer täglich zahlreiche E-Mails verschickt wird nicht auf ein großes Postfach verzichten wollen. Gmail, GMX, T-Online, alle haben eins gemeinsam - sie bieten ihre E-Mail-Dienste kostenlos an. Kostenlose E-Mail-Anbieter gibt es mittlerweile sehr viele, doch wie gut sind die Freemailer eigentlich?

Die E-Mail - auch heute unverzichtbar

Auch in Zeiten von Facebook, ICQ und Co. sind E-Mails noch immer nicht wegzudenken. Die elektronische Post kann auf zahlreichen Wegen und über viele Programme erhalten werden. Besonders beliebt sind die Freemailer, da sie ihre Dienste eben kostenlos anbieten. Nicht jeder kostenlose E-Mail-Service ist jedoch gleich gut. Bei der Wahl sollte auf Zusatzfunktionen wie eine Online-Festplatte oder ausreichend Platz für Dateianhänge geachtet werden. Das Nummer Eins Kriterium für die meisten Nutzer ist die Größe des Postfachs. Je nach Anbieter ist das mehrere Gigabyte groß und sollte in absehbarer Zeit nicht mit E-Mails überlaufen. Die Dienste von Google, Yahoo, AOL und GMX bieten mehr als genug Speicherplatz.

Einrichtung und Umgang

Je nach E-Mail-Anbieter werden die Nachrichten direkt über den Webbrowser gelesen oder man erhält ein spezielles Programm. Für die Anmeldung bei einem Freemailer werden oftmals nur persönliche Daten wie der Name und die Adresse verlangt, um den Missbrauch zu vermeiden. Wer seine E-Mails nicht über den Webbrowser lesen will, der kann Programme wie Mozilla Thunderbird oder Windows Live Mail installieren, die im Internet kostenlose verfügbar sind, um E-Mails auf dem Desktop zu lesen.

Google Mail

Der wohl beliebteste E-Mail-Anbieter Google Mail bietet seinem Nutzer mittlerweile mehr als 7,5 GB Speicherplatz, der verfügbare Speicher wird täglich erweitert. Vor fünf Jahren startete der Suchmaschinenbetreiber seinen umfangreichem Online-Speicher und brachte frischen Wind in den damals eher langweiligen Markt. Die Oberfläche wurde mit Hilfe von Ajax programmiert und lässt sich dementsprechend sehr einfach und schnell bedienen. Dies hat den Vorteil, dass die Seite nicht ständig neugeladen wird, sondern nur zusätzlich erforderliche Daten hinzugefügt werden. Der maximale Dateianhang für E-Mails liegt bei 25 MB. Ein Spamfilter und Virenschutz ist ebenfalls inbegriffen. Was Google Mail von anderen Freemailern abhebt ist die kostenlose Nutzung des IMAP-Protokolls. Andere Dienstleister wie GMX verlangen einen Aufpreis für die Verwendung von IMAP.

Alternativen

Die beiden Anbieter Yahoo! und AOL sind derzeit die einzigen Anbieter, die ihren Nutzern unbegrenzten Speicherplatz zur Verfügung stellen. Während bei AOL der Abruf per IMAP möglich ist, bietet Yahoo! diese Option nicht an. Desweiteren ist das Yahoo!-Postfach nicht werbefrei, dafür können die E-Mails direkt mit Freunden auf Facebook geteilt werden. Der maximale Dateianhang beträgt 16 MB bei AOL und 25 MB bei Yahoo! Spamfilter und Virenschutz ist bei den zwei Anbietern standardmäßig vorhanden.

Gleiche Kategorie Artikel Internet

Meine eigene Homepage - Wie schütze ich mich vor Hackern und Bots?

Meine eigene Homepage - Wie schütze ich mich vor Hackern und Bots?

Hacker sind ein leidiges Problem für jeden Betreiber einer Homepage. Wer morgens seine Seite aufmacht und diese defaced findet wird sicher nicht amüsiert sein, deswegen hier einige Tipps um das Risiko zu minimieren und Hackern so wenig Möglichkeiten wie möglich zu bieten.
Wie macht man einen Blog - und wie findet man Leser?

Wie macht man einen Blog - und wie findet man Leser?

Bloggen macht nicht nur Spaß, man kann auch Geld damit verdienen, wie der US-Amerikaner John Chow beweist, der inzwischen Millionär ist. Ein erfolgreiches Blog zu betreiben und Leser zu finden, ist jedenfalls einfacher, als Viele annehmen.