Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Hollywood Fashion: Die Trends aus der Filmstadt.

Audrey Hepburn, Marylin Monroe, Lauren Hutton und Scarlett Johansson sind nur einige berühmte Damen aus der Filmfabrik, die sowohl mit ihrer Schauspielleistung als auch mit äußerstem Stilbewusstsein glänzen. Während die großen Filmdiven längst vergangener Zeiten, wie etwa die zierliche Hepburn, die kurvig-laszive Monroe oder die geheimnisvolle Liz Taylor, zeitlose Trends setzten, die den Stil Hollywoods wohl immer prägen werden, ist der heutige celebrity style schnelllebiger, weniger klassisch aber nicht minder beliebt.

Schauspielerinnen und It-Girls als Stilvorbilder

Damals wie heute scheint die Traumfabrik in Sachen Mode und Trends tonangebend zu sein. Dies liegt nicht zuletzt an bereits genannten Filmdiven und anderen It-Girls, die es in L.A. zu Glanz und Gloria brachten und sogar von namhaften Modeschöpfern wie Karl Lagerfeld zu Stilikonen auserkoren werden. Schon längst haben Aktricen wie Keira Knightley oder die erst 12-jährige Hailee Steinfeld, die derzeit erfolgreich für Miu Miu wirbt, Models auf den Titelblättern namhafter Hochglanzmagazine und als Testimonials führender Designer abgelöst. Was sie heute tragen, hängt morgen bei uns auf den Kleiderstangen. Paparazzi jagen Stars und Sternchen schon lange nicht mehr nur wegen schlagzeilenträchtiger Skandalfotos - auch banale Outfitfotos garantieren ein saftiges Honorar. Fashionmagazine und Homepages wie glamour.de zeigen regelmäßig derartige celebrity pics, damit trendbewusste und eingefleischte Fans auch den Freizeitlook ihrer Stilvorbilder kopieren können.
Ein gutes Beispiel für alltagstaugliche Hollywoodtrends, abseits der Glamour Mode, der großen Roben und funkelnden Diamanten, die auf den roten Teppichen zur Schau gestellt werden, ist der mehr oder minder verständliche Hype um die Schaffellstiefel der australischen Marke "Ugg". Über das Design der recht klobig anmutenden Treter lässt sich durchaus streiten, über den Trendfaktor allerdings nicht. Binnen kürzester Zeit gab es massenhaft erschwingliche Lookalike-Varianten der begehrten Schuhe, damit auch trendbewusste Teens in Kyritz an der Knatter so "chic" über den Hauptplatz flanieren können, wie etwa Cameron Diaz über den Rodeo Drive.

"Nicht ohne meine It-Bag!"

Ein weiteres Phänomen aus der Filmmetropole sind It-Bags. Jedes It-Girl braucht schließlich eine It-Bag, die sie elegant an ihrem Handgelenk baumeln lässt - eine Trageweise, die bei einem Tascheninhalt von über drei Kilogramm zwar sehr unpraktisch ist, für wenig zimperliche, modefanatische Frauen nichtsdestotrotz nachahmenswert scheint. Schließlich soll das sündhaft teure Stück auch jeder sehen. Denn was für den Herren der Schöpfung ein Porsche ist, das ist für modebewusste Damen die heiß geliebte Handtasche - ein Statussymbol. Dabei gibt es Modelle, die sich nur kurzweiliger Beliebtheit erfreuen, wie die Spy Bag von Fendi, die anno 2005 als absolutes Must-Have galt, aber auch zeitlose Modelle, wie die Balenciaga Motorcycle Bag. Die wohl klassischsten sowie begehrtesten Modelle unter Taschenfetischisten sind wahrscheinlich die Kelly Bag und die Birkin Bag, beide wurden vom Hause Hermès für die Schauspielerinnen Grace Kelly und Jane Birkin entworfen. Kostenpunkt: 5000-50.000 USD

Gleiche Kategorie Artikel Mode-Accessoires

Wie und wo kann ich Schlüsselbänder bedrucken lassen?

Wie und wo kann ich Schlüsselbänder bedrucken lassen?

Schlüsselbänder, oder auch Lanyards, sind eigentlich nichts anderes als Textilbänder mit einem besonderen Zweck. Der Begriff Lanyard leitet sich vom englischen Kordel, Schnur oder Band ab, mit welchem die unterschiedlichsten Gegenstände am Handgelenk befestigt oder um den Hals getragen werden. Im süddeutschen Raum und in der Schweiz verwenden die Bewohner mundartsprachlich dafür auch den Begriff Bändle.
Parker Jotter: Ein Kugelschreiber der besonderen Art. Die Erfolgsgeschichte

Parker Jotter: Ein Kugelschreiber der besonderen Art. Die Erfolgsgeschichte

Der Jotter von Parker ist in den 57 Jahren, die er jetzt auf dem Markt ist, so oft verkauft worden, dass man annehmen könnte, dass jeder diesen besonderen Kugelschreiber schon einmal in der Hand gehabt hat. Auf den ersten Blick unterscheidet sich der Jotter kaum von anderen Stiften und trotzdem war er eine Art Revolution unter den Schreibgeräten.