Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Hemden besticken: Eine Anleitung zum Selbermachen

Mit dem Besticken mit eigenen Motiven kann man Hemden und Krawatten individualisieren. So werden selbst aus unifarbenen Modellen „von der Stange“ Unikate. Die erste Frage entsteht schon dabei, wie man die Motive für die Stickerei auf die zu bearbeitenden Teile bekommt. Dafür stehen mit der Rasterung und bedruckbarer Transferfolie zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Es ist egal, ob man ein Logo sticken oder stilisierte Motive aus der Natur oder sogar Fotos verwenden möchte. Dies beiden Variante lassen sich für alles anwenden.

Die Übertragung der Motive beim Besticken

Im Bürofachhandel bekommt man Transferfolie, die sich mit dem eigenen Drucker beschriften lässt, bereits in kleinen Stückzahlen. Meist beginnt die Stückelung beim 5er Pack. Nach dem Ausdrucken werden die Motive dann einfach aufgebügelt. Möchte man für die Stickerei eigene Fotos verwenden, sollten sie nicht allzu hoch aufgelöst sein und möglichst keine winzigen Details enthalten. Sie lassen sich selbst mit dem feinsten Garn beim Besticken von Hemden und Krawatten nicht 1 zu 1 übertragen, gleichgültig ob man dies von Hand oder mit dem Stickprogramm einer modernen Nähmaschine tun möchte. Alternativ kann man auch mit einer Rasterung arbeiten, wie sie auch bei den Komplett-Sets für Tischdecken und Kissenhüllen mit dem so genannten Aida-Stoff oder Häkel- und Knüpftüll verwendet wird. Dabei sollte man die Vorbereitung zum Besticken mit einer Software treffen, bei der man mehrere Grafiken übereinander legen kann. Das ist beispielsweise beim Publisher und beim Pagemaker der Fall. Mit dem Feinheitsgrad der Rasterung kann man die Auflösung der Stickerei für die Hemden und Krawatten bestimmen. Ein Kästchen entspricht dann einem Stich, wobei für eine besonders feine Stickerei ein winziger Kreuzstich verwendet werden sollte. Ansonsten eignet sich auch der Kelimstich, bei dem man wesentlich schneller vorwärts kommt, weil bei jedem Bildpunkt nur ein und nicht wie beim Kreuzstich zwei Stiche notwendig sind.

Die Materialien beim Besticken von Kleidung

Für die Stickerei sollte man immer Materialien verwenden, die gleiche physikalische Eigenschaften mitbringen wie der Stoff, auf den sie aufgebracht werden sollen. Ansonsten könnte man beim Waschen der bestickten Hemden und Krawatten die Erfahrung machen, dass sich das Motiv verzieht, wellig wird oder gar eingeht und die Optik des gesamten Kleidungsstücks zunichte macht. Außerdem empfiehlt es sich, sowohl bei der Maschinenstickerei als auch der Handstickerei einem Rahmen zu verwenden, in dem der zu bestickende Stoff straff gespannt werden kann. Diese sind im Handarbeitsbedarf schon zum kleinen Preis zu haben und sorgen auch für eie deutlich höhere Präzision beim Arbeiten.

Gleiche Kategorie Artikel Basteln & Stoffkreationen

Malen und Zeichnen: Was man für sein Hobby braucht.

Malen und Zeichnen: Was man für sein Hobby braucht.

Wie lerne ich malen oder zeichnen und was brauche ich dafür? Kunstkurse, Malschulen sowie Bücher zum Thema Kunst gibt es nicht wenige, aber was benötige ich wirklich, um in mein Hobby einzusteigen? Dieser Artikel gibt Aufschluss und Rat.
Bilderrahmen aus Holz selbst verzieren

Bilderrahmen aus Holz selbst verzieren

Die Urlaubsfotos richtig in Szene setzen oder ein individuelles Geschenk für die Lieben - eine wunderbare Idee sind selbstgestaltete Bilderrahmen. Sie können Ihrer Phantasie freien Lauf lassen.
Anleitung: Butterfly Messer aus Holz basteln

Anleitung: Butterfly Messer aus Holz basteln

Unter einem Butterflymesser oder auch Schmetterlingsmesser versteht man im Allgemeinen ein Messer, das einen geteilten Griff bietet, in dem die Klinge verschwinden kann. Dabei ist es möglich, die Klinge mit einer Hand zu öffnen und dadurch Tricks auszuführen. Wenn man ein solches Messer benutzen möchte, gibt es einige Punkte, die besonders wichtig und daher zu beachten sind.
Lesezeichen basteln: So einfach kann es sein.

Lesezeichen basteln: So einfach kann es sein.

Wenn man viel liest, dann benötigt man selbstverständlich auch ein Lesezeichen, mit dem man sich die angefangene Seite seines Buches kennzeichnen kann, um jederzeit weiter zu lesen. Dabei gibt es auf dem Markt fast so viele Lesezeichen, wie es Bücher gibt, wobei sich diese natürlich im Aussehen und auch den Besonderheiten unterscheiden. Es ist einem aber auch möglich, sich sein Lesezeichen selber zu basteln, sodass dieses genau seinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht.