Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Haushaltsgeräte günstig: Lohnen sich gebrauchte Geräte?

Es lohnt sich wirklich, die alten Haushaltsgeräte auszutauschen.

Unsere treuen Begleiter

In jedem Haushalt werden zahlreiche Elektrogeräte wie zum Beispiel Geschirrspüler, Kühlschrank und Waschmaschine gebraucht. Mit deren Hilfe wird so manche Hausarbeit zum Kinderspiel. Aber diese Geräte benötigen natürlich Strom. Die Großgeräte verbrauchen oft mehr als die kleineren. Die Statistik zeigt uns, dass bis zu 45 Prozent des gesamten Energiebedarfs in einem Haushalt der Waschmaschine, dem Kühlschrank usw. zuzurechnen sind. Die Deutsche Energie-Agentur empfiehlt heutzutage, die alten Geräte unbedingt durch neue auszutauschen. Die modernen sind effizienter. Die Verbraucher wissen nun aus Erfahrung, dass die Modelle von über zehn Jahren zu den „Stromfressern“ gehören. Es kann sich jedoch nicht jeder ohne weiteres von den gewohnten Teilen trennen. Jahrelang waren sie treue Begleiter im Alltag. Geht das Gerät kaputt, werden alle Varianten in Betracht gezogen. Aber oft möchte man das Geld sparen und kauft doch gebrauchte Teile.
Junge Menschen haben noch keine großen Ersparnisse, sie befinden sich mitten in der Ausbildung und wollen natürlich anstatt einer neuen Waschmaschine, die fast jeden Tag genutzt wird, erstmal die gebrauchte im Haushalt lassen. So entstehen für sie keine Anschaffungskosten und sie können waschen. Selten fällt jemandem auf, dass dadurch die Betriebskosten steigen, und sie haben eine große Bedeutung für das Budget.

Nicht mehr auf dem neuesten Stand

Die Kunden sollten bei den gebrauchten Waschmaschinen auf Effizienzklassen achten, außerdem sind auch die vorhandenen Sparprogramme unter die Lupe zu nehmen. Das alles ist bei den gebrauchten Geräten nicht mehr auf dem neuesten Stand der Technik. Die alte Waschmaschine wird nicht nur mehr Strom, sondern auch mehr Wasser verbrauchen. Also entstehen auf die Dauer viel höhere Kosten.
Wenn es zur Reparatur gebrauchter Geräte kommt, fällt diese auch teurer aus. Es liegt dann oft an den seltenen Ersatzteilen, die nicht so leicht zu bekommen sind. Die neuen Geräte tragen mehr zum Umweltschutz bei, indem sie weniger Energie verbrauchen.
Menschen mit knappem Budget benutzen alte Haushaltsgeräte und werden bestimmt viel teurer bezahlen als ein neues Gerät kostet. Für sie gibt es jedoch eine Alternative. Beim Gebrauch der alten Waschmaschine könnten sie manchmal auf Waschsalons ausweichen. Für eine Wohngemeinschaft ist das billiger. Also wenn bei den Haushaltsgeräten wirklich gespart werden soll, müsste man nicht in alte investieren, weil man ansonsten ganz oft auf die Dienste eines Elektrikers zugreifen wird.

Gleiche Kategorie Artikel Haushaltsgeräte

Unold Brotbackautomat - Ein Testbericht

Unold Brotbackautomat - Ein Testbericht

Der Unold Brotbackautomat ist einer der bekanntesten Küchengeräte dieser Art und wird in sehr vielen Haushalten verwendet. Vom Hersteller Unold gibt es eine sehr reichliche Auswahl an verschiedenen Modellen, für jeden Geldbeutel ist mit Sicherheit ein passender Automat zum Brotbacken dabei. Wie schlagen sich die bekannten Küchenhelfer in der Praxis und was sind die Vor- und Nachteile?
Beutellose Staubsauger: Wie sehr schadet der Saugkraftverlust?

Beutellose Staubsauger: Wie sehr schadet der Saugkraftverlust?

Beutellose Staubsauger sorgen auf lange Sicht gesehen für eine deutliche Kostenersparnis bei den Folgekosten. Es müssen keine Staubbeutel nachgekauft werden. Dadurch lässt sich auf Dauer sehr viel Geld sparen. Außerdem haben Staubsauger mit Staubbeutel eine geringer werdende Saugleistung, je voller der Staubbeutel wird. Immer mehr Hersteller von Staubsaugern bieten daher auch Geräte, welche ohne die Staubbeutel auskommen an. Bei einer Neuanschaffung ist daher der Beutellose Staubsauger eine Alternative zu herkömmlichen Modellen.
Staubsauger für Allergiker - Empfehlungen und Filterkategorien

Staubsauger für Allergiker - Empfehlungen und Filterkategorien

Staubsaugen ist eine Tätigkeit welche man jeden Tag verrichten muss, wenn man darauf bedacht ist, seinen Wohnraum sauber zu halten. Leider kann staubsaugen auch zu einem sehr lästigen Übel werden. Das passiert, wenn man unter lästigen Allergien leidet, besonders dann, wenn Hausstaub, Milben und Pollen zu den Allergieauslösern zählen. Schnell wird Staubsaugen dadurch zu einer tränenreichen und hustenden Herausforderung die auch in akuter Atemnot enden kann. Da hilft nur eines: Weg mit dem alten Staubsauger, und her mit einem neuen - einem Allergikerstaubsauger