Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Gebrauchte Landmaschinen: Worauf sollte man als Käufer achten?

Resales sind eine gute Möglichkeit, um gute gebrauchte Landmaschinen zum günstigen Preis bekommen zu können. Solche Versteigerungen finden nicht nur für private Bieter, sondern auch als Business-2-Business-Geschäfte statt. Wer Glück hat, bekommt hier nicht nur die gebrauchte Maschine, sondern kann auch so manches ladenneue Exemplar zum Schnäppchenpreis mit nach Hause nehmen. Die Ware für solche Resale-Aktionen kann aus den unterschiedlichsten Quellen stammen.

Wo findet sich der interessanteste Maschinenmarkt?

Gute CNC-Maschinen und Landmaschinen sind beispielsweise dann zu bekommen, wenn ein Großhändler seine Lager räumen oder ganz schließen muss. Dann wird zuerst der Preis Stück für Stück gesenkt und am Ende kommen die Restbestände „unter den Hammer“ eines Auktionators. Doch auch die Sonderpostenmärkte sind eine gute Chance, um Schnäppchen machen zu können. Dort werden Maschinen für die Industrie und Landwirtschaft mit kleinen Fehlern angeboten, aber es wird auch Ware offeriert, die aus geplatzten Waren- und Termin-Geschäften stammt. Häufig werden solche Geschäfte mit ausländischen Kunden abgeschlossen, so dass man die Ausstattung solcher Maschinen etwas genauer unter die Lupe nehmen muss. B2B-Adressen für solche Käufe findet man heute am schnellsten im Internet, wo auch die Daten von Konkursverkäufen angekündigt werden. Sie sind ebenfalls eine gute Chance, sich den Zugang zu einem guten Maschinenpark zu vernünftigen Preisen sichern zu können. Vor allem in Krisenzeiten steigen die Anzahl und der Umfang solcher Versteigerungen spürbar an. Allerdings sollte man die Qualität der dort angebotenen Maschinen prüfen, bevor man seine Gebote abgibt.

Welche markanten Stellen sollte man bei CNC-Maschinen und Landmaschinen prüfen?

Wer sich gebrauchte Maschinen zulegen möchte, der sollte wirklich einen genauen Blick auf sämtliche beweglich gelagerte Teile werfen. Hier zeigen sich deutliche Hinweise darauf, ob sie ordentlich gewartet worden ist. Die Teile sollten gut geschmiert sein und nicht wie die „Lämmerschwänze“ hin und her wackeln. So etwas deutet immer auf ausgeschlagene Lager hin, deren Reparatur erhebliche Kosten verursachen kann. Ist eine Funktionsprüfung vor der Versteigerung möglich, sollte man auch die Sicherheitseinrichtungen mit begutachten. Ebenfalls einen Hinweis auf den bisherigen Grad der Nutzung geben die Bedienelemente. Frisch ausgetauschte Griff- und Pedalauflagen können das tatsächliche Alter einer Maschine verschleiern. Deshalb sollte man auch darauf achten, dass das Typenschild weder manipuliert noch ausgetauscht worden ist. Manipulationen werden hier gern durch vorsätzlich verursachte große Kratzer kaschiert.

Gleiche Kategorie Artikel Lieferwagen & Laster

Autotransporter mieten: Worauf man achten sollte.

Autotransporter mieten: Worauf man achten sollte.

Nicht immer ist es möglich, die Ortsveränderung bei Fahrzeugen mit deren eigener Kraft vornehmen zu können. Das kann bei Motor- und Getriebeschäden der Fall sein. Außerdem leistet der Abschleppwagen gute Dienste, wenn ein nicht zugelassenes und nicht versichertes Fahrzeug von A nach B gebracht werden soll. Außerdem kommen beim Einsatz der professionellen Autotransporter auch wirtschaftliche Aspekte zum Tragen.
LKW Zulassung: Was man beachten muss!

LKW Zulassung: Was man beachten muss!

Bei der Zulassung von motorisierten Fahrzeugen kann man sich heute nicht auf den amtlichen Service im Internet verlassen, sondern muss sich persönlich zur Zulassungsstelle begeben. Dafür werden verschiedene Papiere benötigt, die sich nach der Art des Fahrzeugs ein wenig voneinander unterscheiden. Außerdem sollte man sich reichlich Geld einstecken, da Kartenzahlung noch nicht bei allen Ämtern und gleich gar nicht bei allen Anbietern der amtlichen Kennzeichen möglich ist.