Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Erfahrungen mit Staubsaugern von Dirt Devil

Lesen Sie hier über die Daten und Fakten zum Dirt Devil Allegra M7000. Die Auflistung der Vor- und Nachteile wird Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung helfen.

Daten und Fakten des Allegra M 7000

Zwar recht altmodisch, aber bewährt: Der Dirt Devil Allegra M7000 wird noch mit Beuteln versehen. Er verfügt über eine 4-Punkt-Lenkung, die besonders schonend auf empfindlichen Bodenbelägen anzuwenden ist. Mit einer Motorleistung von maximal 2.500 Watt (Spannung 230V/50Hz) und einem Staubbeutelvolumen von vier Litern ist der Allegra M 7000 ein sehr leistungsstarkes Gerät. Als Staubbeutel können die Y50-Micropor-Beutel von Swirl genutzt werden, die mit durchschnittlich neun Euro pro Viererpack zu Buche schlagen. Der Sauger zeigt per Digitalanzeige an, wann es Zeit für einen Filterwechsel ist. Die Bodendüse ist umschaltbar; als Zubehör liefert der Hersteller eine Fugendüse sowie eine 2-in-1-Kombidüse für Polster. Die Saugkraftregulierung erfolgt in fünf Stufen. Bei einer Kabellänge von acht Metern verfügt der Staubsauger über einen Bewegungsradius von 10,5 Metern. Das Kabel wird automatisch aufgewickelt. Die Herstellergarantie beträgt 24 Monate. Ein Preisvergleich lohnt sich sehr, schwanken die Preise im Internet zwischen 78 und etwa 100 Euro.

Vorteile

Mit seinen 2500 Watt hat der Allegra M7000 eine enorm starke Saugkraft für Staubsauger in dieser Preisklasse. Die große Beutelkapazität von vier Litern bringt auch ein insgesamt größeres Design mit sich. Er passt - wie jeder andere Staubsauger - aufrecht aufgestellt gut in jede Abstellkammer. Durch die vier Rollen kippt er beim saugen nicht in jeder Kurve um und wird nur noch "mitgezerrt", wie andere Staubsauger. Auch "rasantes Staubsaugen" wird den Möbeln nicht mehr zum Verhängnis: Der Allegra M7000 ist mit einer Möbelschutzleiste aus weichem Kunststoff ausgerüstet. Hier müssen die Möbelfüße also nicht mehr leiden. Der große Radius von 10,5 Metern ermöglicht eine große Saugfläche. So kann man beinahe die ganze Wohnung saugen, ohne einmal umzustöpseln. Mit dem Zubehör kommt man selbst in kleinste Ecken und kann z.B. den Staub von Fußleisten super wegsaugen. Das übersichtliche und helle Display zeigt im Nu die gewählte Saugkraft an, was insbesondere bei Teppichen sehr praktisch ist. Langflorteppiche lassen sich hervorragend saugen, auch wenn man Tiere hat, die hier und da ihre Haare fallen lassen. Kratzer auf dem Boden gibt es keine. Da er super leise ist, kann man ihn sogar bei nicht allzu geräuschempfindlichen schlafenden Kindern nutzen.

Nachteile

Im Gegensatz zu den modernen beutellosen Staubsaugern ist hier wieder der Beutelkauf angesagt. Die Swirl Y50-Beutel kosten durchschnittlich 9 Euro (Viererpack). Die Hygienebeutel lassen sich verschließen, damit der Staub da bleibt, wo er hingehört: im Beutel. So muss man nach einem Beutelwechsel nicht gleich wieder staubsaugen, weil alles daneben gegangen ist. Im Internet findet man nach etwas Suche jedoch auch NoName-Beutel, deren Kosten sich auf etwa 24 Euro für 20 Beutel belaufen.

Gleiche Kategorie Artikel Haushaltsgeräte

Coca Cola Kühlschrank: Wie teuer ist das Kultobjekt?

Coca Cola Kühlschrank: Wie teuer ist das Kultobjekt?

Coca Cola und ihre Produkte - ein Kultstatus. Gläser, Aufbewahrungsboxen, Handtücher, Sonnenschirme – es gibt kaum etwas von Coca Cola, was es nicht gibt. Der Hype um den roten Coca Cola Kühlschrank geht weiter. Wo und wie ist das Kultobjekt zu erhalten?
Erfahrungsbericht - ALFI Thermoskanne

Erfahrungsbericht - ALFI Thermoskanne

Thermoskannen sind unsere ständigen Begleiter, wenn es darum geht, Getränke kalt oder warm zu halten. Meistens werden sie verwendet, um Getränke wie Tee oder Kaffee warm zu halten, um ihn zum Beispiel an der Arbeit zu trinken. Ein bekannter Hersteller solcher Isolierkannen ist zum Beispiel Alfi. In diesem Bericht soll es speziell um Thermoskannen dieses Herstellers gehen.
Akkulader von Ansmann - Empfehlungen und Erfahrungsberichte

Akkulader von Ansmann - Empfehlungen und Erfahrungsberichte

Die Firma Ansmann ist einer der führenden Hersteller von Ladegeräten aller Art. Akkulader von Ansmann haben eine hohe Qualität und sind seit vielen Jahren bewährt. Akkulader für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke und Arten von Akkus hat der Hersteller in seinem Programm. Ob es sich um Autobatterien, um handelsübliche Akkuzellen oder aber auch um Akkupacks für spezielle Anwendungen, für alle möglichen Akkus gibt es Ladegeräte dieses Herstellers. Von den Eigenschaften der Akkulader von Ansmann soll dieser Artikel handeln.