Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Entwicklungshilfe Afrika: Welche Organisationen gibt es und wo kann man wie helfen?

Helfen kann man immer und überall. Die Frage ist nur, welchen Organisationen kann man wirklich vertrauen?

Auf welche Art kann geholfen werden?

Fast jeden Tag findet man im Postkasten Flyer von diversen Organisationen. Zu Weihnachten und auch unter dem Jahr laufen Werbungen im Fernsehen und bitten um Hilfe. Meistens handelt es sich um Babys und Kinder, die mit traurigen Augen in die Kamera blicken. Natürlich möchte fast jeder helfen. Doch vielen Familien fehlt selber das Geld, um sich noch um so etwas zu kümmern. Zum Glück gibt es noch Helfer, die wenigstens einen Teil beitragen. Helfen in Afrika oder mit Spenden ist nicht schwer. Sucht man sich gerade eine Organisation, sollte man auf jeden Fall darauf achten, ob diese seriös arbeitet. Am besten kann man sich mit einem Auslandspraktikum davon überzeugen. Vor Ort sieht man, wie den Menschen geholfen wird. Seriöse Organisationen freuen sich über freiwillige Mitarbeit. Man muss nicht lange fragen, man darf mitkommen und anpacken. Auch mit einer Patenschaft kann geholfen werden. Ein Euro im Monat reicht zumeist aus einem Kind viel mehr zu bieten, als es jetzt hat. Auch kleine Geschenkpakete, welche mit für uns alltäglichen Dingen wie Zahnbürste oder Kleidungsstücken ist in Afrika eine willkommene Hilfe.

Organisationen dieser Welt

Humana, die Caritas, World Vision, und wie sie alle heißen, sammeln das ganze Jahr über Geld für diese Menschen und helfen ihnen. Helfen kann man wie gesagt immer. Es reicht, wenn man ein paar Euros überweist. Wer länger helfen möchte, kann auch ein Patenkind aufnehmen. Dieses wohnt natürlich nicht hier, sondern weiterhin in Afrika. Man unterstützt es monatlich mit einem bestimmten Betrag an Geld. Davon wird Kleidung gekauft, Spielsachen und es wird für eine Schulbildung gesorgt. Wer sich solch ein Patenkind leisten kann, sollte es tun. Denn der Kontakt zum Kind wird regelmäßig aufrecht erhalten. Man bekommt Briefe, Zeichnungen und weitere Informationen, wie es diesem Kind geht. Jedes Mal wenn Post ankommt, darf man sich auf Neuigkeiten freuen.

Unseriöse Organisationen erkennen

Wie erkennt man unseriöse Organisation? Eine gute Frage, die nicht leicht zu beantworten ist. Ist man sich unsicher, fragt man am besten nach. Jedes Land hat eine Liste der seriösen Agenturen. Sollte diese bestimmte Organisation nicht aufgeführt sein, kann man sie gleich melden. Es macht auf jeden Fall Sinn danach zu fragen, weil es auch hilft, unseriöse Organisationen aus dem Verkehr zu ziehen.

Gleiche Kategorie Artikel Afrika

Sharm el Sheikh Airport - Wissenswertes

Sharm el Sheikh Airport - Wissenswertes

Alle, die ihre Ferien am Roten Meer in Sharmelsheikh verbringen wollen, werden auf dem gleichnamigen Flughafen mitten in der Wüste landen. Der Airport Sham el Sheik ist der größte Flughafen nach dem der Hauptstadt Kairo und von dort aus starten in der Regel die meisten Flüge innerhalb von Ägypten, nach Luxor, Kairo und nach Alexandria. Fünfmal in der Woche hat man aber auch die Möglichkeit nach London-Luton zu fliegen. Auch viele europäische Fluggesellschaften wie zum Beispiel Air Berlin und auch Eurofly fliegen den nordafrikanischen Airport mit ihren Chartermaschinen an.
Hotelführer Malediven: Athuruga Island Resort

Hotelführer Malediven: Athuruga Island Resort

Das Athuruga Island Resort liegt auf den Malediven im wunderschönen Ari-Atoll direkt am eigenen Hausriff. Die Anlage wurde 2009 komplett renoviert und bietet ihren Gästen insgesamt 73 Zimmer. Urlauber wohnen in schönen Deluxe-Strand-Bungalows direkt am Sandstrand und kommen in den Genuss einer wirklich schönen Aussicht.
Sol Jandia Mar: Ein Erfahrungsbericht

Sol Jandia Mar: Ein Erfahrungsbericht

Das Sol Jandia Mar befindet sich auf Fuerteventura in der beliebten Ferienregion Jandia. Das Aparthotel liegt in der Gemeinde Morro del Jable und ist nur wenige Meter vom weitläufigen Sandstrand entfernt.