Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Chlorella-Algen - Humbug oder hilfreich?

Die Mikroalge Chlorella wird von der Alternativmedizin bei zahlreichen gesundheitlichen Beschwerden eingesetzt. Ist das Humbug oder hilft die Alge wirklich?

Chlorella-Algen-Hoffnungträger der Alternativmedizin

Im Zuge der wachsenden Nährstoffverarmung unserer Nahrungsmittel ist auch das Interesse an alternativen, der Natur entstammenden Nahrungsergänzungsmitteln gestiegen. Besondere Aufmerksamkeit schenkte man in den letzten Jahren den Süßwasseralgen, die als wahre Protein-, Vitamin- und Mineralstoffbomben gelten. Nach der Grünalgengattung Spirulina fand vor allem die Süßwasseralge Chlorella weltweit Beachtung. Sie kommt in der Natur häufig vor und kann auch in Kultur gezogen werden. Die kugelförmige, nur 0,002 – 0,01 mm große Mikroalge wird insbesondere von der Alternativmedizin als Ausleitungsmittel bei Schwermetallbelastung (Amalgam) verwendet. Dass Amalgamfüllungen die Gesundheit übermäßig belasten, ist nach wie vor umstritten. Ist die Aufmerksamkeit für Chlorella also nur Humbug oder ist wirklich etwas an dieser kleinen Wunderalge dran?

Chlorella-Algen- ihre Wirkstoffe und Wirkung laut der Alternativmedizin

Fakt ist, dass die Wirkung der Chlorella auf den Menschen bisher nicht gesichert ist. Es gibt nur wenige klinische Studien, die zudem keine ausreichend gesicherten und verwertbaren Forschungsdaten liefern. Die Anwendung basiert lediglich auf Erfahrungswerten und Versuchsreihen an Labortieren. Die Alternativmedizin beruft sich aber auf die nachweisbaren Wirkstoffe, die in der Chlorella enthalten sind. Dazu zählt vor allem vollwertiges, vegetabiles Eiweiß inklusive sämtlicher essentieller Aminosäuren. Weiterhin weisen Mineralstoffe und essentielle Spurenelemente wie Kalium, Magnesium, Eisen, Mangan, Zink, Calcium und Selen auf die nutritive Bedeutung der Mikroalge hin. Vitamine wie Vitamin E und C, Niacin, der Vitamin B-Komplex, Vitamin K , Fol- und Pantothensäure, Antioxidantien, Chlorophyll und Carotinoide runden den Nährstoff-Cocktail ab. Aufgrund der aufgeführten Inhaltsstoffe ist zu verstehen, warum die Chlorella-Alge in der Naturmedizin so viel Anklang findet. Sie wird bei Bluthochdruck und erhöhten Fettwerten eingesetzt, ebenso bei einem geschwächten Immunsystem und Allergien. Auch als Anti-Ag
ing-Mittel hat Chlorella inzwischen einen Stellenwert erreicht. Zudem verwendet sie die Alternativmedizin bei Verstopfung, Colitis ulcerosa, Fibromyalgie, Stressbewältigung und Vergiftungen. Insbesondere die entgiftende Wirkung der Süßwasseralge konnte durch Versuche an Mäusen belegt werden. Chlorella kann Schwermetalle wie Cadmium, Thallium, Blei, Nickel und Zinn binden, so dass sie über den Darm ausgeschieden werden können. Auch den stimulierenden Effekt auf das Immunsystem konnte man an den Mäusen nachweisen. Weitere Experimente mit Ratten und Hamstern wiesen eine Verminderung von Wechseljahresbeschwerden, Blutarmut und Herz-Kreislauferkrankungen nach. Auch wenn die positive Wirkung der Chlorella-Alge auf den menschlichen Organismus noch nicht hinreichend mit Studiendaten gesichert ist, so lassen doch die Tierversuche Hoffnung aufkeimen, dass die Mikroalge auch für die Gesundheit von Menschen nützlich sein könnte. Als wohldosiertes Nahrungsergänzungsmittel dürfte sie so hilfreich wie andere zusätzlich eingenommene Vitamin- und Mineralstoffpräparate sein. Die Einnahme nach Vorschrift schadet nicht und man sollte auch den Placebo-Effekt durch den Verzehr der Alge nicht vergessen. Ein Wundermittel ist Chlorella aber sicher nicht.

Gleiche Kategorie Artikel Medikamente & Pflegemittel

Fluoxetine - Wirkung und Risiken

Fluoxetine - Wirkung und Risiken

Fluoxetine ist ein pharmazeutischer Wirkstoff, der 1987 als Antidepressivum unter dem Namen Prozac in den USA auf den Markt kam. Vom Hersteller wurde es unter dem Hinweis auf die geringfügigen Nebenwirkungen aggressiv beworben, was dazu führte, dass das rezeptfreie Arzneimittel innerhalb kürzester Zeit von über 20 Millionen Amerikanern als sog. Glückspille regelmäßig geschluckt und weltweit zu einem Verlaufsschlager wurde.
PH Teststreifen - wie funktioniert das?

PH Teststreifen - wie funktioniert das?

Mit einem pH-Teststreifen kann man bestimmen, ob der Urin eher eine basische Tendenz aufweist oder ob der Körper des Menschen übersäuert ist. Der Speichel des Menschen weist üblicherweise einen pH-Wert zwischen 6,5 und 7,4 auf, während er im Blut konstant 7,4 betragen sollte. Das Kürzel pH wurde im Jahr 1909 von einem aus Dänemark stammenden Chemiker für den Wasserstoffionenexponent eingeführt.
Traditionelle chinesische Medizin - ein Überblick

Traditionelle chinesische Medizin - ein Überblick

Die Traditionelle chinesische Medizin, kurz TCM, lässt sich weit in die Geschichte Chinas zurückverfolgen. Sie ist eine Jahrtausende alte Volksmedizin und unterscheidet sich in Theorie und Praxis erheblich von der westlichen Schulmedizin. Die westliche Medizin stützt sich bei der Diagnosestellung auf eine Vielzahl von apparativen Untersuchungsmethoden und Messwerten, wohingegen die TCM das Gesamtindividuum betrachtet, in dem die Organe miteinander kommunizieren, aufeinander abgestimmt und voneinander abhängig sind. Während die westliche Medizin überwiegend auf chemisch hergestellte Medikamente setzt, vertraut die TCM auf Naturmedizin.