Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Beauty-Wochenende: Tipps und Tricks für ein schönes Wellness-Wochenende

Noch vor etwas mehr als einem Jahrzehnt sprach das Tourismusgewerbe davon, der Trend gehe zum Zweit-Urlaub. Inzwischen geht die Entwicklung generell zum – den Haupturlaub ergänzenden – Kurzurlaub. Und für den bieten sich im großen Umfange Wellness-Hotels an, die sich überall in Deutschland und dem benachbarten Ausland finden.

Nischenmarkt Wellness-Reisen

Wellnessreisen haben sich zu einem Nischenmarkt entwickelt. Für diesen gibt es mittlerweile spezielle Internet-Seiten, die bis zu achttausend Angebote auflisten. Diese wenden sich üblicherweise an Paare, denen zwei bis drei Übernachtungen geboten werden. Eingeschlossen sind immer das Frühstück und die Nutzung des äußerst vielseitig gestalteten „Spa“-Bereichs. Je nach der Fantasie und den Vorstellungen der Hotelbetreiber kommen Halb- oder gar Vollpension, Begrüßungsdrinks und gar ein Candlelight-Dinner hinzu. Die Preisspannen reichen von etwa 99 Euro bis weit über 500 Euro für das Wochenende.

Bei Wellness ist viel Fantasie im Spiel

Häuser mit solchen Wellness-Angeboten finden sich inzwischen überall in Deutschland – von den Küsten der Nord- und Ostsee bis zu den Alpen. Aber auch die Nachbarländer haben diesen Trend entdeckt. So können Paare solche Wochenenden inzwischen in Ungarn, Polen, der Tschechischen Republik und sogar auf Mauritius verbringen. Problematisch ist hier natürlich die An- und Abreise. Gebucht wird üblicherweise über das Internet oder telefonisch in den Hotels selbst. Der Begriff „Wellness“ ist nicht geschützt. Und mit der Spezialform der „Medical Wellness“ – für die es einen besonderen Verband gibt, der dafür Kriterien entwickelt hat – hat das Ganze auch nichts zu tun. Gleiches gilt für „Beauty“. Da Schönheitsfarmen im europäischen Raum nicht sehr erfolgreich waren, haben findige Hotelgruppen alles, was mit der Pflege der Schönheit zu tun hat, in diese Wochenend-Angebote eingeschlossen. Die Häuser selbst sind meist nach den Kriterien der nationalen Verbände zertifiziert. Unter vier Sternen tut es kaum ein Anbieter. Die in den letzten Jahren entstandenen Häuser sind sowohl in den Zimmern wie in den allgemein zugänglichen – Foyer, Halle, Restaurants, Bars –Räumen großzügig ausgestattet

Große Vielfalt an Anwendungen

Ganz besonders gilt das für den so genannten „Spa-Bereich“. Hier sind der Fantasie der einrichtenden Firmen keine Grenze mehr gesetzt. Ein Schwimmbad, Saunen der verschiedensten Art, Bäder und Anwendungen der vielfältigsten Art bis hin nach asiatischen – meist chinesischen – Vorbildern gehören dazu. Auf die Damen warten Packungen nicht nur für das Gesicht, sondieren auch für andere Problemzonen des Körpers. Ob das alles wirklich wirkt oder mehr oder minder nur einen Placebo-Effekt hat, muss dahingestellt bleiben. Manche Häuser bieten auch Gelegenheit zu sportlicher Betätigung über das Schwimmen hinaus wie Golf oder Tennis. Manchmal sind auch Kraftgeräte vorhanden. Eine große Fülle geeigneter Angebote zum Hotel buchen - auch last minute - findet sich auf speziellen Internetseiten

Gleiche Kategorie Artikel Hotels & Clubs

Campingurlaub: El Delfin Verde

Campingurlaub: El Delfin Verde

An den langen Sandstränden der Costa Brava zwischen L-Estartit und Sa Punta liegt der Campingplatz El Delfin Verde (der grüne Delphin) in einem Naturbelassenen Wiesengelände in einem teils dichten Pinienwald. Hier findet der Camper sonnige und schattige Plätze für Wohnwagen und Zelte an einem 100 Meter breiten Strand.
Das Majestic Colonial in Punta Cana

Das Majestic Colonial in Punta Cana

Im Osten der Dominikanischen Republik befinden sich die schönsten Strände des Landes, da wo sich Atlantik und Karibik treffen. Über 50 km weißer Sandstrand kennzeichnet diese Küstenlinie mit den bekannten Ferienorten Punta Cana, Cabeza de Toro, Bavaro, Uvero Alto und Macao. Tägliche Temperaturen von 27- 30 Grad C und immer eine leichter Wind bilden das perfekte Klima für einen erholsamen Urlaub.