Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Badmöbel aus Holz - nicht alle Hölzer sind geeignet

Immer mehr Bauherren wissen heute die Eigenschaften der natürlichen Materialien zu schätzen. Sie sind umweltfreundlich, meist auch preiswert und bieten einen hohen Nutzerkomfort mit Wohlfühlambiente. Deshalb erfreuen sie sich auch die Badmöbel aus Holz einer ständig steigenden Beliebtheit. Damit lässt sich auch ein rustikales und vor allem naturnahes Flair schaffen.

Worauf muss man bei Holz im Bad achten?

Wer sich einen Holzwaschtisch oder Badmöbel aus Teak kaufen möchte, der sollte darauf achten, dass es sich um vorbehandeltes Holz handelt. Unbehandeltes Holz bietet diversen Schädlingen und physikalischen Einflüssen sonst einen guten Angriffspunkt. Dabei braucht man nicht einmal bis zum Holzwurm zu denken, der der Badewanne aus Holz gefährlich werden könnte, wenn sie nicht fachgerecht in den Zeiten der Nichtnutzung gelagert wird. Unbehandeltes Holz ist auch eine gute Grundlage zur Entwicklung von Schimmel, von dem erfahrungsgemäß eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit des Menschen ausgehen kann. Es ist egal ob man sich für den einzelnen Schubkasten aus Holz oder das komplette Sortiment der Badmöbel aus Holz entscheidet. - Die Oberflächen sollten auf jeden Fall gewachst oder mit einem Klarlack versiegelt worden sein. Das verhindert, dass die im Sanitärbereich immer auftretende Feuchtigkeit dort eindringen kann. Wer sich die reine Holzoptik im Bad sichern möchte, der kann auch Badmöbel kaufen, bei denen eine Versiegelung der Oberflächen mit Kunststoff vorgenommen worden ist.

Badmöbel Rattan – Urlaubsfeeling für die Wellnessoase

Neben massivem Holz erfreut sich auch Rattan als Holz fürs Bad großer Beliebtheit. Rattan-Badmöbel haben den Vorteil dass sie sehr leicht sind und eine Veränderung des Standortes beispielsweise beim gründlichen Reinigen auch ohne die Hilfe Dritter leicht möglich ist. Gerade in diesem Bereich bieten die Badmöbel-Hersteller eine besonders breite Palette an. Sie reicht von Stühlen und Hockern zum Ablegen der Kleidung bis hin zu Regalen, in denen sich all die kleinen Utensilien unterbringen lassen, die man bei der täglichen Körperpflege braucht. Als Duschenausstattung sollten sie jedoch nicht verwendet werden. Dort empfehlen sich dann doch eher die Utensilienständer aus Edelstahl. Die Badmöbel aus Holz haben aber noch einen weiteren Vorteil. Ihr Aussehen lässt sich jederzeit verändern, denn Holz gehört zu den Werkstoffen, die problemlos mit verschiedenen Anstrichen versehen werden können. Darüber ist auch eine Individualisierung möglich, indem man die Schranktüren beispielsweise nach der Art eines Fensterladens oder eines Bauernschrankes einzigartig bemalt.

Gleiche Kategorie Artikel Deko & Innenausstattung

Schiedel-Kamin: Der Testbericht mit Vor- und Nachteilen

Schiedel-Kamin: Der Testbericht mit Vor- und Nachteilen

Ein Schiedel-Kamin wird vom gleichnamigen Hersteller in zahlreichen Modellen und Varianten angeboten. Die verschiedenen Schornsteinsysteme erfreuen sich einer recht großen Beliebtheit und bieten eine gemütliche Atmosphäre. Im Gegensatz zu anderen Kaminen von der Konkurrenz gibt es einige Vorteile, aber natürlich sind auch wenige Nachteile vorhanden.
Soehnle Waagen - Modelle, Geschichte und Empfehlungen

Soehnle Waagen - Modelle, Geschichte und Empfehlungen

Als die Menschen anfingen die Arbeit zu teilen und Handel zu treiben, begann auch die Zeit der Waagen. Zunächst war sie das Symbol für Gerechtigkeit und Gleichheit. Das Tragejoch war der Ursprung der Waage, da man erkannt hat, dass sich das Joch in der Waage befindet, wenn beide Seiten gleich belastet werden.