Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Agfeo Telefonanlage - Modelle, Einbaumöglichkeiten und Erfahrungsberichte

Die Telefonanlagen von AGFEO zählen zu den bekanntesten überhaupt. Gerade im Privatbereich oder in kleineren Firmen sind die weiß-roten Anlagen oft anzutreffen. Welche Modelle AGFEO anbietet und für wen sie geeignet sind, zeigt der Artikel.

Wissenswertes zu AGFEO

Bereits seit den 40-iger Jahren stellt die Firma AGFEO Geräte für Kommunikation her. Angefangen hatte es mit einem Auftrag für die britische Besatzungsarmee nach dem zweiten Weltkrieg, für die man Morseübungsgeräte baute. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundespost entwickelte sich das kleine Unternehmen dann stetig weiter. Hervorzuheben ist hierbei vor allem der GAZ 65, der mit einer Millionenauflage dafür sorge, dass die Firma aus Bielefeld über Nacht bekannt war. AGFEOs Gebührenzähler, daher auch der Name GAZ, funktionierte ohne eigenen Stromanschluss. Er nutzte einfach das Telefonnetz für seine Versorgung. Dieser Ideenreichtum findet sich auch in den später erscheinenden Produkten, der rasch dafür sorgt, dass AGFEO zum Markennamen wird. Nur eine Frage ist noch offen: Wofür AGFEO eigentlich steht. Der Gründer der Firma, Hermann Boelke, nannte das Unternehmen einfach nach ihrem Tätigkeitsfeld - Apparatebau Gesellschaft für Fernmeldetechnik, Elektronik und Optik.

Kompaktanlagen

AGFEO bietet nicht nur Telefonanlagen für große Betriebe an. Auch für das Zuhause stehen passende Geräte der Kompaktklasse bereit. Eine Übersicht aller Geräte findet man bei agfeo.de Zu den beliebtesten Geräten zählt die Anlage AGFEO AS14. Sie ist eine ISDN-Anlage mit der bis zu vier Telefone verbunden werden können. Jedes Gerät ist dabei getrennt erreichbar. Ein weiterer Vorteile für den Privatmann ist die Funktion eine Freisprecheinrichtung für die Haustüre an das System zu koppeln. Läutet jemand an der Türe, kann man einfach und bequem über das Telefon sprechen und auch gleich die Türe öffnen. Wer noch auf analoge Telefone setzt, greift zur analogen Ausführung der Anlagen.

SOHO-Anlagen

In kleineren Unternehmen oder für das Home Office stellt man höhere Anforderungen an die TK-Anlagen. Oft gilt es gleich mehrere Anrufer zu verwalten. Mit ausgefeilten Funktionen wie dem Audio Informations System für professionelle Ansagen und Musikeinspielungen oder dem Anruf Management System hat man alles im Griff. Bis zu 22 Teilnehmer finden so an nur einer Anlage Platz.

Office-Anlagen

Für große Betriebe sollte man dann aber doch zu den AGFEO-Anlagen für den Unternehmensbereich greifen, zum Beispiel die AS 45 LAN. 80 Teilnehmer, umfangreiche und einfach zu bedienende Funktionen per Mausklick und die Erweiterbarkeit mit zusätzlichen Modulen sorgen dafür, dass diese Telekommunikationsanlagen über Jahre hinweg ihren Dienst verrichten können.

Gleiche Kategorie Artikel Telefonie

SMS schreiben kostenlos: Wie verschickt man SMS über das Internet?

SMS schreiben kostenlos: Wie verschickt man SMS über das Internet?

2011 werden nach Schätzungen der Bundesnetzagentur/BITCOM etwa 46 Milliarden Kurznachrichten verschickt werden. Technisch ist es möglich, diese Mitteilungen über das Internet zu schicken. Zu Beginn war das Verschicken einer SMS über das Internet, und auch innerhalb eines Mobilfunknetzes selbst, kostenlos. Heute kostet eine Nachricht in der Regel zwischen 5 und 10 Cent. Werbefinanzierte Gratisangebote findet man aber auch heute noch.
SMS Flat - Angebote und Anbieter im Vergleich

SMS Flat - Angebote und Anbieter im Vergleich

Viele Mobiltelefonnutzer stehen schon ab Mitte des Monats vor demselben Problem: Das Kontingent freier SMS ist aufgebraucht und von nun an kostet jede weitere SMS etwa 15 Cent. Für Freunde des schnellen Fingers und SMS-Konferenzen ist das keine echte Alternative. Die einzige Vertragsänderung welche Abhilfe verschafft ist eine echte SMS-Flatrate. Hier nun ein kurzer Überblick der Anbieter und deren flat Tarife.
Telefonbuch fürs Handy: Welche Apps gibt es?

Telefonbuch fürs Handy: Welche Apps gibt es?

Im digitalen Zeitalter ist die Unabhängigkeit so wichtig wie nie zuvor. Von unterwegs mobil sein ist mittlerweile zur Normalität geworden und telefonieren via UMTS gehört mittlerweile zum Standard. Die Verbindungen sind deutschlandweit fast gänzlich sehr gut ausgebaut und die Mobilität wird heutzutage groß geschrieben. Um die gewünschten Personen zu erreichen benötigt der Benutzer des Mobiltelefons ein elektronisches Telefonbuch. Welche Apps es auf dem Markt gibt und welche davon zu empfehlen sind, erfahren Sie im folgenden Artikel.
Prepaid Hdandys - Die günstigsten Tarife im Vergleich

Prepaid Hdandys - Die günstigsten Tarife im Vergleich

Keine Fixkosten, gute Minuten- und SMS-Preise und keine Vertragsbindung? Mit einem Prepaid-Tarif kann man heutzutage auch als fleißiger Handynutzer ein gutes Geschäft machen. Wir verraten Ihnen im Tarifvergleich, welche Prepaid-Anbieter sich wirklich lohnen!