Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Welpen kaufen: Lieber vom Züchter oder doch besser aus dem Tierheim?

Jeder Hund verdient es geliebt zu werden. Nehme ich von daher einen Hund aus dem Tierheim und schenke ihm aus Mitleid ein Zuhause oder entscheide ich mich doch eher für eine bestimmte Hunderasse und habe von Welpenalter an genau den Hund meiner Träume?

Eine neue Chance

Jedes Jahr landen tausende Hunde im Tierheim – oft ein trauriger Platz um sein Dasein zu fristen. Ein Hund braucht seine Familie! Ein Tierheim kümmert sich meist um alle Impfungen und die Kastration. Bei einem Besuch erleben Sie die verschiedensten Hunde aller Rassen und Kreuzungen. Nehmen Sie einen älteren Hund, kann es sein, dass dieser bereits stubenrein ist und Grundkenntnisse der Erziehung mitbringt. Ein Hund im Tierheim ist immer vorbelastet und selten weiß man, womit. Selbst wenn er aus einem guten Zuhause kommt; allein der Trennungsschmerz und die stressigen Haltungsbedingungen im Tierheim belasten ihn enorm. Außerdem geben gerade die Leute ihren Hund fort, die Probleme mit ihm hatten. Das heißt, Erziehungs- und Verhaltensprobleme sind nicht selten. Woher soll man wissen, was ein älterer Hund erlebt hat? Ein unerfahrener Hundemensch wird früher oder später wieder an diese Probleme stoßen und dann eventuell auch aufgeben müssen. Der Hund landet erneut im Tierheim, was die Sache nicht besser macht. Die Kastration im Tierheim muss nicht immer positive Auswirkungen auf den Charakter haben und eine spätere Zucht ist für immer ausgeschlossen – auch bei einem Rassehund. Zusammen wachsen Welpenaufzucht ist zeitaufwendig, anstrengend und bei der Erziehung können viele Fehler gemacht werden. Warum nehmen Menschen also eigentlich einen jungen Hund vom Züchter? Die Welpenzeit ist prägend für alles Weitere im Hundeleben. Nehmen Sie einen Welpen zu sich, können Sie diese Zeit beeinflussen und natürlich ist auch die Bindung zwischen Ihnen und ihrem Hund auf Lebenszeit eine ganz Besondere. Jede Hunderasse hat sich auf bestimmte Merkmale spezialisiert und die Chancen sind hoch, dass diese später auch Einfluss auf das Verhalten haben.

Fazit

Haben Sie wenig Hundeerfahrung, nehmen Sie sich eine unabhängige Person mit die sich auskennt, besuchen Sie verschiedene seriöse Züchter und schauen Sie auch mal im Tierheim vorbei! Diese Person kann Ihnen dann auch später bei der Welpenerziehung oder anderen Problemen zur Seite stehen, so wird vermieden, dass erneut ein Hund abgegeben werden muss. Machen Sie den den Kauf nicht von Mitleid abhängig, sondern davon, ob es zwischen Ihnen und dem Hund funkt und die Haltung realistisch erscheint.

Gleiche Kategorie Artikel Haustiere

Terrarium kaufen: Was man beim Kauf beachten muss!

Terrarium kaufen: Was man beim Kauf beachten muss!

Sie planen die Anschaffung eines Reptils und benötigen ein Terrarium? Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie die passende Unterkunft für Ihren neuen Mitbewohner finden.
Berner Sennenhund-Welpen - auf welche Überzüchtungsmerkmale Sie achten sollten

Berner Sennenhund-Welpen - auf welche Überzüchtungsmerkmale Sie achten sollten

Tolle Fellfärbung, ein herziges Wesen... der Berner Sennenhund ist ein langjähriger Modehund. Doch leider hat die starke Züchtung auf Schönheit dazu geführt, dass sehr häufig Krankheiten auftreten. Was das bedeutet und worauf Sie achten müssen, das erfahren Sie in diesem Artikel.
Aquarium Hilfe: Pumpe richtig reinigen

Aquarium Hilfe: Pumpe richtig reinigen

Die Aquarien Pumpe, die auch als Filter bezeichnet wird, ist eine der Hauptbestandteile des Aquarienzubehörs. Sie gewährleistet eine konstante Wasserqualität und sorgt für ungetrübt klares Wasser und damit einerseits für das Wohlbefinden der Fisch- und Pflanzenarten, sowie für den optischen Reiz eines Aquariums.
Welpen zu verschenken: Was man bei der Abgabe der Welpen beachten sollte

Welpen zu verschenken: Was man bei der Abgabe der Welpen beachten sollte

Bei Hundewelpen aus der Zeitung oder dem Internet, sollte man als Interessent auf das Alter der Welpen besonders achten. Ein Welpe sollte mindestens 12 Wochen alt sein. Dann ist es auch wichtig, dass die Welpen ausreichend tierärztlich versorgt sind, wenn diese abgegeben werden.