Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Reiseführer Spanien: Ronda

Ronda liegt inmitten einer beeindruckenden Berglandschaft, der Serranía de Ronda, in der spanischen Provinz Málaga. Dort breitet sich die Stadt auf einem Felsplateau aus, an dessen Seiten es bis zu 165 Meter senkrecht in die Tiefe geht.

Ronda: Tiefe Schluchten und die Wiege des Stierkampfes

Rondas Wahrzeichen ist zweifelsohne die so genannte Tajo, die die Stadt in zwei Hälften teilt. Die Rede ist von einer tiefen, rund 80 Meter breiten Schlucht, in der der Río Guadalevín fließt. Auf der einen Seite liegt die alte maurische Hälfte der Stadt, die teilweise noch von Mauern umgeben ist. Auf der anderen Seite stehen die Häuser des "neuen" Ortskerns, die aber auch zum Teil schon aus dem 16. Jahrhundert stammen. Verbunden werden die jeweiligen Zentren unter anderem durch die 1793 erbaute Puente Nuevo, eine fast 100 Meter hohe Brücke. Nachdem Ferdinand der Katholische Ronda um 1485 erobert hatte, gab er die Iglesia de Santa María la Mayor in Auftrag. Sie wurde an der Stelle der ehemaligen Hauptmoschee errichtet, an die heute noch ein Hufeisenbogen und Reste der Gebetsnische - der Mihrab - erinnern. Zudem ist der Kirchturm ein umgebautes Minarett. Besonders sehenswert ist der Innenraum der Kirche, der einen Barockaltar sowie ein geschnitztes Chorgestühl beherbergt. Nicht weit davon entfernt liegt das Palacio de Mondragón, ein kleines Stadtmuseum, das in einem arabischen Palast aus dem 14. Jahrhundert untergebracht ist. Vom Casa del Rey Moro, einem Haus aus dem 18. Jahrhundert mit wunderschönen Gärten, gibt es einen Weg, der über 200 Treppenstufen nach unten in die La Mina führt. Die unterirdische Verteidigungsanlage wurde im 14. Jahrhundert vom damaligen Herrscher in Auftrag gegeben und sollte im Belagerungsfall den Zugang zum Wasser in der Schlucht ermöglichen. Beeindruckend und ebenfalls eine wichtige Sehenswürdigkeit der Stadt ist Rondas Stierkampfarena mit ihrem barocken Portal und einem Säulenrund im toskanischen Stil. Sie ist vermutlich die älteste Stierkampfarena des Landes. So ist Ronda bei den Spaniern vor allem auch wegen seiner Rolle bei der Entwicklung des Stierkampfes bekannt. Hier wurden im 18. und 19. Jahrhundert die Regeln entwickelt, nach denen noch heute gekämpft wird. Neben zahlreichen architektonischen Sehenswürdigkeiten bieten Ronda und seine Umgebung auch hervorragende Möglichkeiten für einen Aktivurlaub. Mehrere Anbieter organisieren Klettertouren, Wander- und Kanuausflüge sowie Tauchgänge und Fahrten im Heißluftballon.

Ronda: Unterkünfte mit spektakulärer Aussicht

Zudem gehört Ronda zu den bekannten "weißen Dörfern" Andalusiens und viele bezeichnen es als Spaniens romantischste Stadt. Dadurch und vor allem durch Rondas unzählige Sehenswürdigkeiten, ist sie ein beliebtes Ziel bei Touristen geworden und Unterkünfte gibt es nahezu an jeder Ecke. Einige Hotels liegen direkt an der Schlucht und bieten einen tollen Blick auf die jeweils andere Hälfte der Stadt - besonders spektakulär ist vor allem die Aussicht im Hotel Parador del Ronda, das sich im historischen Gebäude des alten Rathauses befindet.

Gleiche Kategorie Artikel Europa

Urlaub in Rom: Welche Sehenswürdigkeiten man sich nicht entgehen lassen darf!

Urlaub in Rom: Welche Sehenswürdigkeiten man sich nicht entgehen lassen darf!

O Sole Mio! Die italienische Hauptstadt Rom ist eines der beliebtesten Reiseziele Europas, Millionen Touristen besuchen das ehemalige Zentrum des römischen Reiches jedes Jahr aufs neue. Und es lohnt sich. Rom hat einiges zu bieten. Romantische Gassen, tolle Bauwerke, kulturelle Highlights, astreine Restaurants und geschichtlich relevante und interessante Monumente. Das alles und noch viel mehr gibt es in Rom für den Urlauber zu bestaunen. Im Folgenden nun jeweils eine kurze Vorstellung von vier der Top-Highlights, die man sich während eines Aufenthaltes in der italienischen Metropole nicht entgehen lassen sollte.
Holland Amsterdam: Wichtige Sehenswürdigkeiten und andere Empfehlungen

Holland Amsterdam: Wichtige Sehenswürdigkeiten und andere Empfehlungen

Amsterdam ist die niederländische Stadt, die vollgepackt ist mit Sehenswürdigkeiten und deren Besuch sich eigentlich immer lohnt. Ob zu Schiff, mit dem Fahrrad oder als Bustour: Um die Attraktionen Amsterdams entdecken zu können, sollte man sich schon ein paar Tage Zeit nehmen. Für den Amsterdam Urlaub stehen jede Menge Unterkünfte zur Verfügung.
Ferienwohnungen in Heringsdorf - Empfehlungen für die Großfamilie

Ferienwohnungen in Heringsdorf - Empfehlungen für die Großfamilie

Heringsdorf liegt auf der schönen Ostseeinsel Usedom. Zusammen mit den Nachbarorten Ahlbeck und Bansin entstand die Gemeinde Ostseebad Heringsdorf. Man nennt die Gemeinde auch "Die 3 Kaiserlichen", denn schon in früheren Zeiten war der Ort für viele Adelige ein beliebtes Urlaubsziel. Das ist bis heute so geblieben. Um die schönste Zeit im Jahr am besten zu genießen, sollte man sich nach einer Ferienwohnung umsehen. Wie man ein günstiges Angebot findet und was man alles erleben kann, erfahren Sie hier.