Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Private Ferienhäuser in Dänemark - Eine Investition wert?

Private Ferienhäuser findet man auf der ganzen Welt - und Dänemark ist dabei noch schneller zu erreichen als Spanien oder Italien. Auch bietet Dänemark wirklich schicke und großräumige Ferienhäuser, die nun aber auch mehr oder minder ihren Preis haben. Was gegen den Kauf eines solchen Ferienhauses spricht und in welchen Fällen sich die Investition trotzdem lohnt, lesen Sie hier.

Private Ferienhäuser - nicht gerade kostengünstig

Dänemark lässt sich nun wirklich nicht als billiges Urlaubsland beschreiben. Wer hier wohnen will, zahlt schon eine ganze Menge Geld, auch für ein privates Ferienhaus oder eine Ferienwohnung. Wer sich entschließt ein Haus in Dänemark zu mieten oder womöglich gar zu kaufen, der sollte sich lieber zwei Mal überlegen, ob sich die Investition wirklich lohnt.
Natürlich bietet Dänemark schicke und großräumige Häuser, auch edle Villen kann man dort zahlreich finden. Wer ein Stück Luxus genießen möchte, der findet in diesem Land auf jeden Fall das Passende für sich und seine Familie. Doch ganz davon abgesehen, dass das Angebot sehr attraktiv aussieht, alles Gute hat auch seinen Preis. So kann man schnell schon mal bis zu 1.000 Euro die Woche für die Miete zahlen, der Kaufpreis eines solchen Hauses liegt noch um einiges höher.
Dann muss man auch noch bedenken, dass ein privates Ferienhaus in Dänemark ja keine wirkliche Investition für das Leben ist, wenn man in Deutschland lebt. Immerhin kann man das Haus in Dänemark nicht täglich, sondern nur zu Urlaubszeiten nutzen. Und wer weiß? Vielleicht hat man irgendwann keine Lust mehr nach Dänemark zu fahren, wenn man schon alles gesehen hat. Dann hat man aber dort immer noch ein Haus, das Kosten verursacht, auch wenn man nicht dort wohnt.

In diesen Fällen lohnt es sich

Man sollte den Kauf eines privaten Ferienhauses in Dänemark dennoch nicht schlecht reden. In manchen Fällen ist ein solcher Besitz seine Investition auch wirklich wert. Wer in der Nähre zur dänischen Grenze wohnt, der kann beispielsweise auch problemlos sein Wochenende im Ferienhaus verbringen, da der Weg nicht sonderlich weit ist. Auch wer beruflich viel in Dänemark unterwegs ist, kann sich glücklich schätzen, wenn er eine gesicherte und dauerhafte Unterkunft besitzt.
Die Investition sollte in jedem Fall gut überlegt sein, immerhin verursacht sie auch nach dem Kauf noch eine ganze Menge Kosten an Strom, Wasser und Gas.

Gleiche Kategorie Artikel Europa

Hildesheim mit dem Stadtplan erleben

Hildesheim mit dem Stadtplan erleben

Die Großstadt Hildesheim im westlichen Vorland des Mittelgebirges Harz hat eine über tausendjährige Geschichte. Dem entsprechend groß ist die Zahl der Sehenswürdigkeiten, die sich weder an einem Tage, nicht einmal im Verlaufe eienr Woche erfassen lassen. Wer die Stadt kennenlernen möchte, bedarf Stadtkarten. Den gibt es gedruckt und als vereinfachte Übersichtskarte von der Tourismusinformation. Auch gibt es im Internet Onlinepläne, die man – meist allerdings nicht umsonst – auf mobile Datengeräte herunter laden kann.
Ferien in Tirol - Was man gesehen haben sollte

Ferien in Tirol - Was man gesehen haben sollte

Tirol, welches sich vom Westen Österreichs bis zum nördlichen Teil Italiens erstreckt, bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, bei welchen sich ein Besuch lohnt. Ferien in Tirol können daher mit einer guten Planung unvergesslich werden - und den Sommer-Urlaub oder aber den Kurztrip im Winter erholsam, aber auch spannend zugleich gestalten.