Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Online Marktforschung - Möglichkeiten

Die klassische Marktforschung wird schon seit vielen Jahrzehnten betrieben. Mit der zunehmenden Nutzung des Internets hat sich daraus der eigenständige Geschäftsbereich der Online-Marktforschung entwickelt. Welche Möglichkeiten gibt es für Firmen, diese für sich zu nutzen? Und wie kann man als Privatperson an solchen Umfragen teilnehmen?

Onlinebefragung und Meinungsforschung

Onlinebefragung und Meinungsforschung - unter diesen Schlagwörtern kann man im Internet zahlreiche Seiten finden, die sich mit dem Thema Online-Marktforschung beschäftigen. Da den Firmen viel daran gelegen ist, die Werbewirkung eines Produkts herauszufinden, nehmen sie immer häufiger diese Dienstleistungen in Anspruch. Als Online-Marktforschung wird die Marktforschung bezeichnet, die mit Hilfe von Online-Medien durchgeführt wird. Sie wird auch unter den Begriffen Sozial-, Media- oder Organisationsforschung geführt. Das Internet wird dabei als Mittel der Forschung genutzt, kann aber auch Bestandteil dessen sein. So gibt es Umfragen zu den Nutzungsgewohnheiten vieler User, die darüber Auskunft geben sollen, ob und in welchem Umfang das Internet von der Allgemeinheit oder auch von einer bestimmten Zielgruppe genutzt wird. Dabei werden von den Befragten Informationen abgefragt, die z.B. aussagen, wie oft man in der Woche das Internet nutzt, ob man es vorwiegend geschäftlich oder eher privat nutzt, und welche Online- Dienste man dabei in Anspruch nimmt. Die Methoden der Online-Marktforschung Online-Befragungen, Fokusgruppen, Feedbacksysteme oder Online-Diskussionen gehören zu den am häufigsten genutzten Methoden der Online-Marktforschung. Darüber hinaus gibt es Online-Experimente, Website-Tests und E-Mailing Logdateianalysen, wie sie im Fachjargon genannt werden

Vor- und Nachteile der Online-Marktforschung

Die Vorteile der Online-Marktforschung liegen auf der Hand: Sie kann im Gegensatz zu den meisten klassischen Verfahren äußerst kostengünstig betrieben werden. Da ein Großteil der Bevölkerung heute über einen Internetanschluss verfügt, ist die Erreichbarkeit sehr hoch und die Stichprobenstruktur heterogen, also verschiedenartig. Die Nachteile liegen in der einfachen Rekrutierung der Befragten. So gut wie jeder kann sich daran beteiligen und sich einen kostenlosen Account auf einem der Umfrage - Panels zulegen. Dadurch sind die Rückschlüsse, die man aus solchen Befragungen zieht, oft nicht auf die Allgemeinheit zu übertragen. Zwar wird man als Privatperson bei der Vergabe eines Accounts über die persönliche Lebenssituation befragt, etwa dem Familienstand, der Anzahl der Kinder und dem finanziellen Hintergrund, die Daten werden aber in der Regel nicht überprüft, sodass die Ergebnisse nur bedingt aussagekräftig sind. Zudem gibt es Entlohnungen in Form von geringen Geldbeträgen oder Sachprämien, was eben auch die Vermutung nahe legt, dass viele der Befragten ausschließlich aus diesen Gründen daran teilnehmen und sich unter Umständen nicht genug Zeit für die Beantwortung der Fragen nehmen. Gut abwägen
Unternehmen müssen also gut abwägen, ob sie auf diese Dienstleistungen zurückgreifen. Die Kosten sind sehr gering, allerdings muss man auch mit einer gewissen Unzuverlässigkeit kalkulieren, was die Aussagekraft der Online-Marktforschung betrifft.

Gleiche Kategorie Artikel Internet

Die bestenTests für Allgemeinwissen im Internet

Die bestenTests für Allgemeinwissen im Internet

Das Allgemeinwissen definiert im täglichen Leben oftmals die Intelligenz einer Person. Dabei kann jeder Mensch sein Allgemeinwissen eigenständig erweitern, indem er viele Bücher liest oder Online-Fragen bzw. Wissenstests durchführt. Welche Webseiten helfen, das Allgemeinwissen erfolgreich weiterzubilden?
Professionelle Website-Gestaltung - Selber machen oder eine Agentur beauftragen?

Professionelle Website-Gestaltung - Selber machen oder eine Agentur beauftragen?

Obwohl heutzutage praktisch jeder Internetuser seine eigene Website gestalten kann, genügt dies professionellen Ansprüche meist nicht. Wer sein Geschäft oder sich selbst in die virtuelle Auslage stellen möchte, steht vor der schwierigen Wahl, die Website selber zu gestalten oder eine Agentur einzuschalten.