Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Mobile Smartphones - Funktionsweise, Definition und Einsatzmöglichkeiten

Früher nutze man ein Mobiltelefon um zu telefonieren oder eine Kurznachricht zu schicken. Doch diese Zeiten sind vorbei. Smartphones, die einem PC an Funktionen nicht mehr nachstehen, buhlen um die Gunst des Käufers. Was ein Smartphone ist und was man damit alles machen kann, zeigt der Artikel.

Was ist ein Smartphone?

Als vor gut 10 Jahren die Nutzung von Mobiltelefonen in der breiten Masse populär wurde, konnte man damit genau zwei Dinge erledigen. Telefonieren und SMS verschicken. Doch schnell hat sich der Funktionsumfang der Geräte wesentlich erweitert. Terminkalender, Spiele und schließlich auch die Option mit dem Gerät im Internet zu surfen und E-mails anzurufen. Dies stellt auch die Geburt des Smartphones dar, das wie ein kleiner Pocket-PC deutlich mehr PC-Funktionen als ein gewöhnliches Mobiltelefon bereit stellt.

Funktionen

Dieses Mehr an Funktionen kommt nicht von ungefähr. Ein wesentlicher Punkt von Smartphones ist, dass sich darauf weitere Programme installieren lassen. Derzeit dominieren drei Hersteller den Markt für das PDA-Phone: Apple, Microsoft und Google. Während die beiden letztgenannten lediglich ihr Betriebssystem sowie die Plattform für weitere Apps zur Verfügung stellen, währen die Hardware von verschiedenen Herstellern stammt, geht Apple einen anderen Weg. Das Unternehmen aus Cupertino bündelt Hard- und Software in einem Gerät, dem iPhone. Dieses stellt das beliebteste Smartphone bei den Kunden dar. Ein weiterer großer Teil des Kuchens geht an Google mit seinem Android-Betriebssystem. Microsoft bemüht sich aktuell mit dem neuen System Windows Mobile 7 um weitere Kunden.

Einsatzmöglichkeiten

Doch was kann ein Smartphone, dass den hohen Preis rechtfertigt. Betrachtet man den Funktionsumfang, relativiert sich der Preis schnell. Der Grund hierfür ist, dass ein Smartphone zahlreiche andere Geräte ersetzen kann: Mobiltelefon, Navigations-Gerät, MP3-Player oder auch die mobile Spielekonsole. Es gibt kaum eine Funktion, die Smartphones nicht beherrschen oder die man nicht nachinstallieren kann. Webbrowser und E-Mail-Programm sind in der Regel vorinstalliert. Auch verschiedene Programme sind bereits auf dem Speicher, so dass man durchaus gleich durchstarten kann. Nicht vergessen sollte man einen passenden Datentarif. Durch die Internetnutzung entstehen zusätzliche Kosten, die im normalen Handyvertrag nicht abgedeckt sind. So entstehen schnell hohe Kosten.

Fazit

Smartphones haben sich zu Recht schnell verbreitet. Sie bieten weit mehr Funktionen als gewöhnliche Handy, lassen sich mit dem Touchscreen auch meist einfacher bedienen und ersetzen andere Geräte. So hat man immer alles was man braucht in der Hosentasche dabei.

Gleiche Kategorie Artikel Telefonie

SMS - Wie funktioniert die Technik dahinter?

SMS - Wie funktioniert die Technik dahinter?

SMS (Short Message Service) wird zum Übertragung von Kurznachrichten über das Handynetz mit maximal 160 Zeichen verwendet. Mittlerweile ist SMS nicht nur für das Handynetz, sondern auch als Festnetz-SMS verfügbar. In Deutschland steht diese Technik seit 1996 zur Verfügung und wurde von Jahr zu Jahr mehr genutzt.
Wo kann ich im Internet kostenlose SMS versenden?

Wo kann ich im Internet kostenlose SMS versenden?

Das Guthaben auf dem Handy ist mal wieder zu Ende oder man will seine eigene Handynummer nicht preisgeben, dann nutzt man am besten den kostenlosen SMSversand im Internet. Welche SMS-Anbieter dafür zu empfehlen sind, kann hier nachgelesen werden.
Telefon- und Internet-Flatrate - für wen lohnt sie sich?

Telefon- und Internet-Flatrate - für wen lohnt sie sich?

Internet und Telefon gibt es meist im Paket mit Flatrates. Damit lässt sich unbeschränkt telefonieren und surfen im Internet. Gerade bei Internettarifen findet man heute kaum noch Angebote die eine Zeit oder Volumenbeschränkung beinhalten.