Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Handyverträge bei Ebay: Vor- und Nachteile

In diesem Artikel erfahren Sie, ob es sich lohnt, einen Handyvertrag bei Ebay abzuschließen. Lesen Sie, welche Fallen lauern und wie Sie sie umgehen können.

Super Angebot!

So scheint es zumindest, wenn man bei ebay neben dem Handy mit dem auf den ersten Blick günstigen Vertrag auch noch einen Laptop, einen Fernseher, eine Playstation oder ein anderes hochpreisiges Gerät zum Preis von einem Euro angeboten bekommt. Leider stellen sich diese Vertragsangebote schneller als Kostenfalle heraus, als einem lieb ist. Produkte sind fehlerhaft, Minutenpreise horrend oder die Taktung eine Katastrophe.

Vorteile

Natürlich ist es toll, wenn man zum brandneuen Handy auch noch einen Laptop der neuesten Generation per Post geliefert bekommt. Oder wenn die aktuellste Playstation sehr bald den Platz unter dem Fernseher schmücken kann. Grundsätzlich, so könnte man meinen, handelt es sich um ein tolles Angebot. Zwar hat man die neuesten Geräte daheim, das ist in diesem Falle jedoch eher Schein als Sein.

Nachteile

Die Begeisterung hält ungefähr genauso lange, wie das Paket noch verschlossen ist. Sobald das Paket geöffnet, die Geräte in Augenschein genommen und das Kleingedruckte gelesen ist, ist das Kind in den Brunnen gefallen. Eine leichte Übelkeit überfällt den Käufer, sieht er sich das Notebook näher an: Der Laptop hat einen Pixelfehler, weil er aus zweiter Hand ist. Das war zwar im Angebot nicht so angegeben, aber der Pixelfehler beeinträchtigt ja die Funktion nicht, also gewährt der Verkäufer kein Umtauschrecht. Das Gesicht bereits leicht grünlich verfärbt, liest der Käufer die genauen Vertragsbedingungen. Die Minutenpreise sind unschlagbar hoch; teilweise bis zu 70 Cent. Die Taktung wird 60/60 abgerechnet und - oh Überraschung - da sind ja zwei Handys dabei! Da muss dem Verkäufer aber ein Fehler unterlaufen sein. Nein! Denn im Angebot waren ZWEI Handyverträge und die auf den ersten Blick günstige Grundgebühr von 9,95 Euro monatlich muss doppelt gezahlt werden. Das i-Tüpfelchen folgt sogleich, denn es wird auch noch eine hohe Anschlussgebühr fällig. Fazit: Bei einer 24-monatigen Vertragsdauer zahlt man selbst bei normalem Telefongebrauch viel mehr, als das Notebook gekostet hätte, hätte man es normal im Geschäft gekauft. Bei Ebay sollte man also lieber eine Küche, Möbel aller Art oder - wenn es unbedingt ein Handy sein soll - Handys ohne Vertrag kaufen.

Gleiche Kategorie Artikel Möbel

Artem Möbel - Stile, Modelle und Erfahrungsbericht

Artem Möbel - Stile, Modelle und Erfahrungsbericht

Arte M hat sich im Jahre 1990 als eigenständiges Möbelunternehmen von den Moser Möbelwerken abgespalten. Die Moser Möbelwerke wurden Ende des 19. Jahrhunderts gegründet und blicken auf eine lange Tradition bei der Fertigung von Schlafzimmern zurück. Arte M hat dieses Sortiment erweitert und bietet außer Küchen alles an, was eine moderne Wohnungseinrichtung braucht. Dabei hat sich das Unternehmen auf den Slogan: Junges Wohnen eingeschworen. Mittlerweile gehört die Möbelfirma zu den Marktführern Deutschlands und Europas.
Designer Betten - Empfehlungen und Angebote

Designer Betten - Empfehlungen und Angebote

„Wie man sich bettet, so liegt man“. Eine einfache Redewendung oder auch ein Stückchen Wahrheit? Das Bett zeigt ein Stück Persönlichkeit. Es soll schick und gleichzeitig bequem sein.
Schlafsofa mit Bettkasten - Praktische Modelle

Schlafsofa mit Bettkasten - Praktische Modelle

Ein Schlafsofa ist ein funktionales Möbelstück, dass sich gut in die normale Einrichtung integrieren lässt. Mit wenigen Handgriffen hat man aus solch einem Sofa ein bequemes Gästebett gemacht und das Sofa ebenso schnell wieder in eine Couch verwandelt.
Parkett aus Buche richtig pflegen

Parkett aus Buche richtig pflegen

Wer sich für einen Parkettboden aus Buche, wie zum Beispiel Haro 4000, entscheidet, der darf sich zuerst einmal über günstige Preise freuen. Die Rotbuche, vom Botaniker auch als Fagus sylcvatica bezeichnet, ist in großen Teilen von Europa von Natur aus heimisch. In der Bundesrepublik Deutschland ist sie mit einem Anteil von fast 15 Prozent sogar der am häufigsten vorkommende ohne menschliche Hilfe wachsende Laubbaum.