Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

French Quarter Hotels - Erfahrungsbericht

Will man New Orleans erleben und das Flair dieser altehrwürdigen Stadt in sich aufsaugen, muss man erholt sein. Dazu zählt auch eine gute Nachtruhe. Diese kann man in einem der schönsten Hotels der Stadt finden. Das "W" im Herzen der Stadt.

Komfortables Zählen der Schäfchen

Hat man sich dazu entschieden die wunderschöne Stadt New Orleans in seine Reiseroute mit aufzunehmen, gibt es viel zu sehen. Nicht nur das New Orleans Jazz Festival zieht jedes Jahr hunderttausende Besucher an. Nein, auch die traumhaften Häuser und engen Gasse locken viele Schaulustige. Auch New Orleans Sightseeing hat viele Reize. Einfach durch die Straßen schlendern, in eine der vielen Bars einkehren und dem Jazz lauschen. Es gibt immer etwas zu hören und vor allem zu sehen. Die Spuren des Hochwassers sind weitestgehend beseitigt. Viele Prominente halfen tatkräftig mit Spenden. Wer viel unternimmt braucht auch Ruhe. Unzählige Hotels laden in der Stadt zum Verweilen ein. Eines der Schönsten ist das "W" der French Quarter Gruppe. Wie der Name schon vermuten lässt, liegt es direkt in dem selbigen Distrikt in New Orleans. Dieser spricht für Freude und pulsierendes Leben. Genau so ist auch das Hotel. Die Einrichtung und Architektur ist eigenwillig, aber trotzdem schön und gemütlich. Die Zimmer sind angemessen, um nicht zu sagen komfortabel. Auch das Bett lädt zu einem längeren Aufenthalt ein. Man kann darauf schlafen wie auf Wolken und die Strapazen des Tages vergessen. Aber auch das Personal trägt zum Wohlfühlfaktor bei. Sehr aufmerksam und zuvorkommend achten sie auf ihre Gäste und sind stets um das (leibliche) Wohl bemüht. Alles in allem ein intimes Hotel, das seine Besucher verwöhnt.

New Orleans entdecken

Hat man seine Unterkunft oder sein Hotel in New Orleans gefunden, kann man getrost die Stadt erleben. Dabei gibt es viel zu sehen und zu bestaunen. Die größte Stadt im Bundesstaat Louisiana hat viel zu bieten. Allein die Altstadt ist eine Augenweide. Ebenso sollte man sich einen Blick auf den Mississippi River nicht entgehen lassen. Aber auch die Architektur in der gesamten Stadt lässt den Besucher staunen. So findet man überall eine bunte Mischung von Häusern und Anwesen aus der Kolonialzeit. Nach dem Hurrikan im Jahr 2005 wurde die Stadt wieder aufgebaut und erstrahlt nun für seine Besucher in neuem Glanz. Die Wiege des Jazz ist wieder auferstanden. Auf dem Portal New Orleans online kann man sich noch weitere Informationen über die Zerstörung und die nachfolgenden Baumaßnahmen geben lassen. Ebenso über die Historie der französischen und spanischen Kolonialzeit. Man sollte sich dem Rhythmus des Jazz anpassen und einfach die Stadt entdecken.

Gleiche Kategorie Artikel Nordamerika

Disney World - It's a small world after all!

Disney World - It's a small world after all!

Es gibt kaum einen Menschen auf dieser Welt, der nicht mit der einzigartigen Magie von Walt Disney aufgewachsen ist. Die Disney Parks machen es möglich, diesen Zauber am eigenen Leibe zu erfahren und die reale Welt für kurze Zeit hinter den Grenzen der Parks zu lassen. Kinder sind dabei keine Voraussetzung, denn die Orlando-Resorts bieten Erwachsenen mindestens genauso viel.
Reiseführer USA: Jackson in Wyoming

Reiseführer USA: Jackson in Wyoming

Jackson Wyoming, das bedeutet Rocky Mountains mit Bergen bis über 4000 m Höhe. Im Winter die beliebtesten Ski Ressorts der USA, im Sommer ein Paradies für Outdoor Aktivitäten aller Art, vom Wandern, Reiten, Klettern und Bergsteigen bis zu Kajak- oder Schlauchboottouren. Die Natur ist beeindruckend und zählt zu dem schönsten, das Amerika zu bieten hat.
Alles wichtige für Reisende über den Ford Myers Airport

Alles wichtige für Reisende über den Ford Myers Airport

Die meisten Urlauber, die einen Flug nach Florida gebucht haben, werden auf dem Flughafen von Fort Myers landen, denn dieser Airport ist praktisch das Tor für alle, die an die Strände oder in die Everglades wollen. Der Fort Myers Airport ist in der Top 50 Liste der besten Flughäfen der USA sehr weit oben. Einer der Gründe dafür ist, dass dieser Flughafen durch seine sehr moderne und helle Architektur zu überzeugen weiß.
San Francisco und die Bay Area: Von Golden Gate Park bis Fisherman's Wharf

San Francisco und die Bay Area: Von Golden Gate Park bis Fisherman's Wharf

Unter der Bezeichnung Bay Area versteht man streng genommen die Bucht von San Francisco, aber gleichzeitig ist die Bay Area auch eine der größten Metropolregionen der USA. In den Städten San Francisco und Oakland leben zusammen mit den Einwohnern der zahlreichen kleinen Küstenstädte über sieben Millionen Menschen. Mittelpunkt der Bay Area ist aber ohne Zweifel San Francisco.