Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Farm der Tiere: Alles zum Buch von George Orwell

Bei Farm der Tiere handelt sich um einen Klassiker von George Orwell, der im Jahre 1945 erschienen ist. Es handelt sich hierbei um einen Aufstand der Tiere gegen die menschliche Herrschaft.

Inhalt der Geschichte

Die Tiere eines englischen Bauerhofes versammeln sich in der Nacht, da sie mit ihrem Besitzer, dem Bauern Jones nicht mehr zufrieden sind.
Sie möchten sich in Zukunft nicht mehr unterdrücken lassen. Das Kommando in dieser Mission übernimmt der preisgekrönte Keiler „Old Major“.
Als „Old Major“ kurz darauf stirbt, scheint es erstmal, als wenn alles wieder in den alten Trott verfallen würde.
Aber die intelligenten Schweine der Farm überarbeiten die Ideen von „Old Major“ und benennen diese ab sofort mit dem Namen Animalismus. Monate später haben die Tiere ihren ersten Erfolg.
Der Bauer ist betrunken und vergisst die Tiere zu füttern.
Die Tiere unter der Leitung der Schweine rebellieren gegen den Bauern.
Am Ende wird der Bauer mit seinen Gehilfen vom Hof gejagt.
Die komplette Farm inklusive dem Wohnhaus gehört nun den Tieren. Es werden neue Regeln aufgestellt.
Zuerst scheint auch alles gut zu laufen.
Aber im ersten Winter kommt es zu Spannungen auf der Farm.
Die Schweine haben die Leitung der Farm übernommen.
Sie versprechen den anderen Tieren, dass sie dafür Sorge tragen, dass der Bauer nie wieder zurückkommen würde. Mit jedem Jahr werden die Spannungen immer größer.
Es leben immer mehr Tiere auf der Farm, alles Nachkommen der ersten Generation. Eines schönen Tages laufen die Schweine auf zwei Beinen, tragen Menschenkleidung und unterdrücken die anderen Tiere mit dem Satz: Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher.

Hintergründe der Geschichte

Der Roman wurde als Geschichte der Sowjetunion interpretiert.
Es geht hier im im Großen und Ganzen um die Oktoberevolution, der die diktatorische Herrschaft von Stalin folgte. Die Tiere hatten dabei folgende Rollen: Die Schweine waren die Bolschewisten und die Pferde standen für die drei sozialen Klassen. Die Grundidee für dieses Buch hatte Orwell bereits im Jahre 1937.
Geschrieben hatte er das Buch aber erst zwischen 1943 und 1944 in Anlehnung an die Erfahrungen im Spanischen Bürgerkrieg.
Als das Buch dann fertiggestellt warm wurde es erst mal von vier Verlagen abgelehnt.
In Ostblockländern stand dieser Roman von Orwell genauso wie der Roman 1984 auf der Liste der verbotenen Bücher. Dies änderte sich erst mit der Wende.

Gleiche Kategorie Artikel Literatur

Byron Katie - Biografie und Werke

Byron Katie - Biografie und Werke

Die amerikanische Erfolgsautorin Byron Katie wurde als Byron Kathleen Michel 1942 in einem texanischen Städtchen geboren. Sie heißt mit Ehenamen Mitchell und ist studierte Lehrerin – was freilich in den USA nicht viel sagt. Zum Lehrer bedarf es nur sehr bedingt wissenschaftlicher Studien.
Online-Bücherhandel - Download oder Postbote?

Online-Bücherhandel - Download oder Postbote?

Bücher online kaufen boomt! Nicht zuletzt dank Online-Buchläden wie "Amazon" der "Libri" erwerben immer mehr Internetuser ihre Bücher via Buchbestellung im Webshop. Allerdings nehmen sie damit Wartezeiten in Kauf, die beim Downloaden von e-Books wegfallen. Welche Methode des Bücherkaufs ist besser?
Rainer Maria Rilke: Ein außergewöhnlicher Dichter.

Rainer Maria Rilke: Ein außergewöhnlicher Dichter.

Eine Kurzbiographie des wohl bedeutendsten Lyrikers der deutschen Sprache. Seine Werke umfassen Erzählungen, Aufsätze zu Kunst und Kultur, zahlreiche Übersetzungen sowie umfangreiche Briefwechsel. Eines seiner bekanntesten Werke ist das Gedicht "Der Panther".