Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Claudio Michele Mancini

Claudio Michele Mancini

Als Schriftsteller und Autor schreibe ich seit 25 Jahren über das Phänomen der Cosa Nostra und deren Geschäfte. Meinen Romanen liegen authentische Kriminalfälle zugrunde. Die wichtigsten Titel finden Sie unter "meine Romane" auf der Themenleiste oder unter: http://tinyurl.com/bgu5pbh

Blogs

Mancinis Scharfblick

Mancinis Scharfblick

Tagesaktuelle Nachrichten über aktuelle, gesellschaftspolitische und wirtschaftliche Themen im In- und Ausland
Claudio Michele Mancini Claudio Michele Mancini
Artikel : 63
Seit : 19/03/2014
Kategorie : Politik

Artikel zu entdecken

AKK’s imperatives Gedankengut – oder „si tacuisses philosophus mansisses“

AKK’s imperatives Gedankengut – oder „si tacuisses philosophus mansisses“

…wenn du geschwiegen hättest, wärst du ein Philosoph geblieben, wobei man sich im Fall AKK leichten Herzens den lateinischen Terminus „Philosopha“ ersparen kann. Jedenfalls ist mir nicht geläufig, dass aus dem Saarland jemals eine bedeutende Persönlichkeit und schon gar kein Philosoph von sich Reden gemacht hätte. Nun ja, der deutsche B
Gretas geldgieriges Umweltmanagement setzt ein Zeichen

Gretas geldgieriges Umweltmanagement setzt ein Zeichen

Die systematische Verblödung der kritisch hinterfragenden Bürger nimmt derzeit geradezu groteske Züge an. Glücklicherweise muss man wenigstens bei den Anhängern der Grünen diesbezüglich weniger Aufwand betreiben. Nichtsdestoweniger halten es Medienvertreter aller TV-Sender und Zeitungsverlage für geboten, das aus den Fugen geratene Werbespe
Lasst uns wie Migranten in Syrien Urlaub machen

Lasst uns wie Migranten in Syrien Urlaub machen

Wer heute preiswert Urlaub machen möchte und wenn Rimini oder Dubrovnik zu teuer geworden ist, der sollte unsere syrischen Freunde um Rat bitten. Sie geben uns gerne Auskunft über schöne Reiseziele in Kriegs- und Verfolgungsgebieten, denn selbst in Strandnähe kann man das eine oder andere Schnäppchen ergattern. Sonne, Palmen, Sandstrände und
Bundes-Modebeauftragte Sawsan Chebli zeigt, was sie hat…

Bundes-Modebeauftragte Sawsan Chebli zeigt, was sie hat…

Die palästinensische Chefmuslimin aus der No-Go-Milieu Berlin Moabit, hat wieder einmal dank ihrer bemerkenswerten Schlichtheit bewiesen, dass es kaum irgendwelcher Hirnzellen bedarf, breite Bevölkerungsschichten in Rage zu bringen. Das Gute für Chebli: Sie merkt nichts. Prinzipiell. Das Schlechte: Sie merkt nichts. Substantiell. Als sicher jedo
Von der Leyen unter Beschuss – die Industrie ist aufgewacht

Von der Leyen unter Beschuss – die Industrie ist aufgewacht

Was die künftige Kommissionspräsidentin als Verteidigungsministerin mit der Bundeswehr bereits geglückt ist, will nun dieser evolutionäre Unfall von der Leyen in der EU mit maximalem Einsatz wiederholen. Kein Stein wird auf dem anderen liegen bleiben. England wird’s freuen. Während nach dem Weggang unserer hiob‘schen Heimsuchung die Armee
SPD beschließt endlich den kollektiven Suizid

SPD beschließt endlich den kollektiven Suizid

Darauf haben viele Bürger lange gewartet. Endlich ist es soweit. Nachdem die Genossen ihr Ziel der Selbstauflösung weder mit Martin Schulz, noch mit Andrea Nahles innerhalb einer akzeptablen Zeitspanne erreichen konnten, hat sich nun die Geheimwaffe der SPD zu Wort gemeldet. Ralle, der rote Terminator aus Schleswig-Holstein holt kurz vor dem Wahl
Offener Brief an Dunja Hayali - Ich habe keinen Bock mehr...

Offener Brief an Dunja Hayali - Ich habe keinen Bock mehr...

…so lautet die Überschrift beim heutigen „Focus Online“. In einem Facebook-Post ziehen Sie vom Leder, weil Sie glauben, die Demokratie sei bedroht. Und dann zählen Sie auf, was genau Sie hassen: Rassismus, Hass, Ignoranz. Rechtsradikale sowieso. Doch die Liste ist noch länger. Extremisten, Terroristen, Radikale, Lügner und Populisten. Lie
Campino, Pocher, Schweiger und Konsorten – der profilneurotische Kampf ums Publikum

Campino, Pocher, Schweiger und Konsorten – der profilneurotische Kampf ums Publikum

Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, medienwirksames Engagement für Flüchtlinge ist nicht nur der politisch erwünschte Mainstream, sondern auch eine willkommene Profilierungsplattform extrem pressegeiler Promis, die kurz vor ihrer eigenen Bedeutungslosigkeit stehen. Hemmungslos und unerbittlich kämpfen die in letzter Zeit arg gebeutelten