Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Andrea Herrmann

Andrea Herrmann

Freiberufliche Trainerin und Beraterin für Software Engineering seit 2012 mit mehr als 20 Berufsjahre in Praxis und Forschung, bis hin zu Vertretungs- und Gastprofessuren. Mehr als 100 Fachpublikationen, regelmäßige Konferenzvorträge, offizielle Supporterin des IREB. www.herrmann-ehrlich.de

Blogs

herrmann-ehrlich.over-blog.com

herrmann-ehrlich.over-blog.com

Blog für Herrmann & Ehrlich. In diesem Blog geht es um die Arbeitsprozesse im Software Engineering, insbesondere um Requirements Engineering, Kreativität, Projekt- und Zeitmanagement und diverse weitere relevante Themen. Autorin: Andrea Herrmann
Andrea Herrmann Andrea Herrmann
Artikel : 149
Seit : 02/06/2018

Artikel zu entdecken

Es wirkt! Unsere Opfer sind nicht umsonst

Gerade sehe ich mit Freude auf der Statista-Seite , dass die Anzahl der Neuinfektionen deutlich gesunken ist. Sonntags sind sie immer niedriger, aber auch der Montag sieht sehr gut aus. Hoffen wir, dass es sich nicht um einen Messfehler handelt! Bin gespannt auf morgen. Als Optimistin glaube ich, dass wir die Kurve nicht einfach nur verflachen kön

Das Licht der letzten Tage

Die letzten Tage habe ich hier im Home Office den Roman "Das Licht der letzten Tage" von Emily St. John Mandel ein zweites Mal gehört. Dieses Mal ist das Szenario einer Pandemie kein rein hypothetisches mehr. Es ist ein sehr gut geschriebenes, poetisches Buch, in dem es nur in der äußeren Handlung um den Zusammenbruch geht. Aber letztlich preist

enttäuschende Statistik

Für vorgestern zeigt die Statista-Statistik über 6000 neue Fälle an. Gut, vielleicht wird es darum immer mehr, weil mehr getestet wird und die Dunkelziffer prozentual sinkt. Die neu gemeldeten Fäll haben sich eventuell noch vor dem Lockdown angesteckt, wenn man bedenkt, dass die Inkubationszeit fünf Tage dauert, dann überlegt man sich noch dr

Warum gibt es Leid?

Warum gibt es Leid? Dafür habe ich drei verschiedene, einander widersprechende Erklärungen. Vielleicht gilt auch jede für irgendein anderes Problem: "Shit happens." In jedem komplexen System gibt es mehr suboptimale Zustände als optimale. Irgendetwas kann immer schief gehen und eine Kettenreaktion auslösen. Dabei haben wir noch Glück, weil n

Quietschvergnügt im Home Office

Draußen geht die Welt unter... aber hier in meinem Home Office ist alles bestens. Ich fühle mich so gesund wie sonst selten. Da ich bisher schon immer zwei oder drei Tage pro Woche im Home Office gearbeitet habe, ist alles vorhanden, was ich dafür brauche. Da ich bisher wegen meiner vielen Reisen schon immer mal Probleme mit der Beschaffung von

REFSQ Workshop Proceedings sind jetzt online

Auch wenn die REFSQ-Konferenz auf "irgendwann im Sommer" verschoben wurde: Die Workshop-Proceedings sind nun online. Sie finden sie hier und können die Beiträge dort schonmal lesen.

Umfrage zum Spaß im Requirements Engineering

Anders als in anderen Untersuchungen möchten wir nicht herausfinden, was Requirements Engineering behindert. Sondern wir möchten herausfinden, unter welchen Bedingungen die Arbeit im Requirements Engineering Spaß macht. Ihre Erfahrungen sind gefragt! Ihre Antworten werden anonymisiert und vertraulich behandelt. Wir, das ist der Arbeitskreis "Req

Informatik-Cup 2020 simuliert eine Pandemie

Durch Zufall oder durch eine prophetische Anwandlung des Themenstellers hat der Informatik-Cup 2020 der Gesellschaft für Informatik die Ausbreitung einer Pandemie simuliert sowie die Wirkung bestimmter Gegenmaßnahmen wie Quarantäne-Zonen. Gewonnen hat in der online stattfindenden Endausscheidung Ende März ein Team der DHBW Karlsruhe . Gratulati

Corona-Morgenroutine

Momentan verbringe ich die ersten Minuten am Rechner morgens erstmal damit, mich bezüglich der neusten Katastrophenmeldungen aufs Laufende zu bringen und zu sehen, was ich ab heute nicht mehr darf. Neuerdings rufe ich die Statista-Seite auf. Heute frage ich mich: Wo bitteschön stecken sich dann immer noch 4000 Menschen pro Tag an? Da müssten die

Online-Kurs zum Requirements Engineering ab 27. April 2020

Nach Ostern startet mein Online-Kurs zum Requirements Engineering in die nächste Runde. Der Kurs besteht aus Videos, Übungsaufgaben und zweiwöchentlichen Online-Webinaren am Montagnachmittag. Ich biete den Kurs in Zusammenarbeit mit der Technischen Akademie Esslingen an, bei der Sie sich auch anmelden können. Andrea Herrmann