Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Manfred Lobstein

Manfred Lobstein

Assoziierte Tags : religion&glaubensansichten

Blogs

Glaubensansichten

Glaubensansichten

Evangeliumsstudium mit Bezug auf mein tägliches Leben
Manfred Lobstein Manfred Lobstein
Artikel : 1775
Seit : 06/02/2016
Kategorie : Religion & Glauben

Artikel zu entdecken

Ich werde sie dir geben, wenn du mir den Kopf meines Vaters, des Königs, bringst

Ich werde sie dir geben, wenn du mir den Kopf meines Vaters, des Königs, bringst

Vereidigung und Gelöbnis von Soldaten der Bundeswehr (Bild: Quelle) Aufgrund der Tanzdarbietung der Tochter Jareds vor Akish, begehrte dieser sie von Jared zu seiner Frau (Ether 8:11). „Und Jared sprach zu ihm: Ich werde sie dir geben, wenn du mir den Kopf meines Vaters, des Königs, bringst. 13 Und es begab sich: Akisch versammelte in Jareds Ha
Ich bin schön, und ich will vor ihm tanzen

Ich bin schön, und ich will vor ihm tanzen

Benozzo Gozzoli – Tanz der Salome, 1461/62 (Bild: Quelle) Jared, der Sohn Omers, hatte das seinem Vater geraubte Königreich, in einer lebensbedrohlichen Situation versprochen, diesem wieder zurückzugeben. Als diese Situation vorbei war, war er darüber im Nachhinein allerdings gar nicht mehr erfreut, sondern merklich betrübt. Seine Tochter sch
Er schmeichelte vielem Volk mit seinen schlauen Worten

Er schmeichelte vielem Volk mit seinen schlauen Worten

(Bild: Quelle) König Schul hatte einen Sohn namens Omer, der dessen Nachfolge antrat. Einer dessen Söhne war Jared (Namensvetter des zuzeiten des Turmbaus zu Babel ausgewanderten Jared). Über ihn lesen wir: „Und Jared lehnte sich gegen seinen Vater auf und kam und wohnte im Land Het. Und es begab sich: Er schmeichelte vielem Volk mit seinen sc
Sie alle schworen ihm beim Gott des Himmels

Sie alle schworen ihm beim Gott des Himmels

Das Bündnis der Taufe (Bild: Quelle) Akish verpflichtet seine Verwandtschaft und seine Freunde ihm treu zu folgen (Ether 8:13). „Und es begab sich: Sie alle schworen ihm beim Gott des Himmels und auch bei den Himmeln und auch bei der Erde und beim eigenen Haupt, dass jeder, der von der Beihilfe, die Akisch forderte, abweichen würde, seinen Kopf
Er dachte an das Große, was der Herr für seine Väter getan hatte

Er dachte an das Große, was der Herr für seine Väter getan hatte

(Bild: Quelle; Text hinzugefügt) In Folge dessen, dass sich das Volk wieder dem Herrn zuwandte (Ether 7:25): „Und es gab keine weiteren Kriege in den Tagen Schuls; und er dachte an das Große, was der Herr für seine Väter getan hatte, indem er sie über die große Tiefe in das verheißene Land geführt hatte; darum hielt er alle seine Tage Ger
Nun gedachte die Tochter Jareds, ..., einen Plan zu entwerfen

Nun gedachte die Tochter Jareds, ..., einen Plan zu entwerfen

„Ich habe einen Plan“ (Bild: Quelle) Jared, der Sohn Omers, gerade durch ein Versprechen, das Königreich seinem Vater wieder zurückzugeben, vor der Tötung bewahrt, hatte sein Herz allerdings so auf die Herrlichkeit der Welt gesetzt, dass er zutiefst betrüb war, die Herrschaft wieder zurückgegeben zu haben (Ether 8:6-7). „Nun gedachte die
Akisch nahm ihnen die Eide ab, … die schon von Kain weitergegeben worden waren

Akisch nahm ihnen die Eide ab, … die schon von Kain weitergegeben worden waren

(Bild: Quelle) Wir lesen über die Abnahme des Eides durch Akish (Ether 8:13): „Und es begab sich: Auf diese Weise stimmten sie mit Akisch überein. Und Akisch nahm ihnen die Eide ab, die von denen vor alters gegeben worden waren, die auch nach Macht strebten, und die schon von Kain weitergegeben worden waren, der ein Mörder von Anfang an war.
Um denen, die nach Macht strebten, zu helfen

Um denen, die nach Macht strebten, zu helfen

(Bild: Quelle) Weiter lesen wir über den Fortbestand geheimer Bünde: „Und sie wurden durch die Macht des Teufels bewahrt, um diese Eide dem Volk abzunehmen, um es in Finsternis zu halten und um denen, die nach Macht strebten, zu helfen, Macht zu gewinnen und zu morden und zu plündern und zu lügen und allerart Schlechtigkeit und Hurerei zu beg
Als sie Jareds Heer getötet hatten, waren sie daran, auch ihn zu töten

Als sie Jareds Heer getötet hatten, waren sie daran, auch ihn zu töten

Was ist man nicht bereit alles zu versprechen im Angesicht größter Gefahr (Bild: Quelle) Nachdem Jared, der Sohn Omers, genügend aufgerüstet hatte, lieferte er seinem Vater eine Schlacht und setzte ihn gefangen, in der dieser weitere Kinder zeugte. Zwei von ihnen, Esrom und Koriantumr, waren zornig auf ihren Bruder Jared, stellten ein Herr auf