Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Mira

Mira

Assoziierte Tags : canada, edinburgh, interrail

Blogs

Mira Around The World

Mira Around The World

Ich möchte diesen Blog dazu nutzen, Euch über meine Reisen und Auslandsaufenthalte zu berichten und auf dem Laufenden zu halten.
Mira Mira
Artikel : 74
Seit : 22/08/2015

Artikel zu entdecken

Besser spät als nie...

Besser spät als nie...

Jetzt ist es schon fast 4 Monate her, seit ich mich das letzte Mal hier zu Wort gemeldet habe. Irgendwie bin ich nie dazu gekommen. Vorweihnachtlicher Stress, dann eine ganze Menge Lernerei (das ist jetzt zum Glück vorbei) - und jetzt sehr viel hin und her und neue Regelungen und Einschränkungen jeden Tag. Aber ein Gutes haben "social distancing"
Niagara Falls

Niagara Falls

Mein letztes langes Wochenende in Canada haben Laurent und ich nochmal für einen Ausflug genutzt. Wir sind mit dem Auto nach Niagara Falls gefahren. Auf dem Weg haben wir einen kleinen Zwischenstop am Ontario-See gemacht. Der Ontario-See ist der kleinste von den Great Lakes - aber trotzdem noch ca. 40 mal so groß wie der Bodensee. Das andere Ufer
Weihnachtsbaum und Schleifpapier

Weihnachtsbaum und Schleifpapier

Hallihallo, jetzt zum Jahresende lasse ich doch noch mal was von mir hören. Laurent und ich haben letzte Woche, pünktlich zum 1. Advent, einen Weihnachtsbaum gekauft. Einen ECHTEN! Im Gegensatz zum Rest seiner Familie. Aber künstliche Pflanzen sind irgendwie nicht so meins. Wir haben lauter Lichterketten von Laurents Eltern bekommen, weil die ei
Herbstfarben

Herbstfarben

Der Sommer hat sich hier sang- und klanglos verabschiedet und ist in den Herbst übergegangen. Und der Herbst ist natürlich Saison für Äpfel und Kürbisse. Deswegen sind wir zu einer Selber-Pflück-Farm gefahren und haben kiloweise Äpfel gepflückt (seit zwei Wochen essen wir ständig Apfelkuchen) und ein paar Kürbisse gesammelt (oder gepflüc
Camping-Trip zum Lac St-Jean

Camping-Trip zum Lac St-Jean

Hier gab es kürzlich zwei Feiertage. Einmal der Quebec-Feiertag und dann noch Canada Day. Da natürlich dieses Jahr Umzug, Feuerwerke oder Konzerte ausfallen, gab es in Montréal nicht viel zu tun. Stattdessen habe ich mir ein paar Tage freigenommen und Laurent und ich sind hoch in den Norden, zum Lac St-Jean (See des heiligen Johannes oder so. Hi
Skifahren in Cortina

Skifahren in Cortina

Noch bevor die Corona-Krise ein Thema war, waren wir über Silvester in Cortina. Obwohl es bei uns über Weihnachten relativ warm und definitiv schneefrei war, lag in Cortina doch genug Schnee zum Skifahren. Und das Wetter war auch hervorragend! Es waren fast alle Lifte offen und wir sind sogar die ganzen schwarzen Pisten gefahren. Abends war es da
Deutsch-Amerikanische Konferenz an der Harvard Kennedy School

Deutsch-Amerikanische Konferenz an der Harvard Kennedy School

Letztes Wochenende sind Laurent und ich nach Boston gefahren. Mehr oder weniger. Ich war tatsächlich nur in Cambridge und habe es gar nicht bis nach Boston geschafft. Ich war nämlich auf der Deutsch-Amerikanischen Konferenz an der Harvard Kennedy School. Aber dazu mehr später. Erst einmal zu unserer Reise dorthin: Das letzte Mal vor zwei Jahren,
Winter-Erinnerungen

Winter-Erinnerungen

In Deutschland scheint der Frühling ja schon in vollem Gange zu sein, während er hier leider noch ziemlich auf sich warten lässt. Der Schnee ist größtenteils weg (es war diesen Winter eh nicht soooo viel) aber bis auf ein paar Krokusse und Temperaturen gerade so auf der Plusseite ist es noch nicht so richtig frühlingshaft. Trotzdem habe ich d
Ein Ende ist in Sicht

Ein Ende ist in Sicht

Nun sind es bereits 11 Wochen, seit ich zuletzt in der Uni war (abgesehen von einem 10-minütigen Abstecher, um meine ganzen Unterlagen abzuholen). 11 Wochen zuhausesitzen und warten, dass es irgendwann wieder losgeht. Tatsächlich sieht es jetzt so aus, als würde es in einer Woche, also am 8. Juni endlich wieder losgehen. Nach fast 3 Monaten. Nat
Ein letzter Ausflug vor der Pandemie

Ein letzter Ausflug vor der Pandemie

Die Corona-Pandemie ist hier in Quebec gefühltermaßen erst ziemlich spät angekommen. Dann aber auf einen Schlag! Wir hatten keinerlei Einschränkungen. Nur ein paar Anweisungen, dass man sich öfter die Hände waschen soll und in die Armbeuge husten. Dann kam eines schönen Nachmittags, die Mitteilung von der Uni, wir sollten besser nicht mehr v