Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Zong

Zong

Alles und nichts - ich bin widersprüchlich, ja, und zwar aus Prinzip oder aus Unsicherheit.... Jeder, der meint, mich zu kennen, kennt doch nur einen Teil von mir.

Blogs

Zong(i)

Zong(i)

Zong(i) oder die unendliche Geschichte unzusammenhängender Worte...
Zong Zong
Artikel : 232
Seit : 22/09/2009
Kategorie : People

Artikel zu entdecken

Alles doof...

Der hübsch durchwachsene Tag gestern hatte dann doch noch eine kleine Überraschung - ordentlich verpackt in einem Briefumschlag. Genau genommen handelte es sich lediglich um die Reiseunterlagen für meine Urlaubswoche Mitte September. Sehr fürsorglich, also, die Veranstalter meine ich. Nicht nur, daß sie Telefonnummern von Hotel und ShuttleServ

Tadaaa

So, mein Schuhschrank steht. Es sind auch keine undefinierbaren Einzelteile übrig gebleiben. Und was es noch verwunderlicher macht, all meine doch inzwischen stattlich langen Fingernägel haben keinen Schaden genommen. Da soll noch kommen und sich über die angeblich lebensuntauglichen Fingerchen lustig machen. Auch frage ich mich immer noch, was

Travian und das ungelößte Rätsel...

... wie aus drei Siedlern zwei Einwohner werden... Diese Frage ist nicht tot zu bekommen. Obwohl man sich immer wieder fragt, warum Spieler auf die Idee kommen, nach mathematischer Logik in einem Spiel zu suchen, in dem sämtliche Einwohner und Soldaten aussschließlich Getreide futtern, sogar die Katapulte... Und trotzdem gibt es Leute, mal mit me

Irgendwie...

Irgendwie... Ich mag das Wort, es ist so herrlich nichts sagend... egal... Irgendwie läuft zur Zeit gar nichts, wie es soll. Ich bin unzufrieden mit der Welt und die Welt mit mir. Und ja, ich bin eher pessimistisch - weniger Enttäuschungen, mehr Überraschungen. Wobei letztere gehörig auf sich warten lassen... auch egal. Das einzig Positive: mei

Gedankenwusel

Meine nicht vorhandene Vorliebe für morgendliches Aufstehen dürfte zumindest näheren Bekannten nicht verborgen geblieben sein. Wenn allerdings so ein Tag noch vor dem Weckerklingeln mit Hammerschlägen eingeleitet wird, komme ich nicht umhin, den Versuch zu starten, mich mit Mordfantasien zurück in die Kissen zu kuscheln. Mag sein, daß ich zu

Auf ein Neues...

Die Hämmerei im Treppenhaus geht lustig weiter. Ich fürchte, wenn ich diese morgendliche Veranstaltung wirklich bis Ende Oktober mitmachen muß, mutiere ich entweder zum widerwilligen Beinahe-Frühaufsteher oder werde aggressiv. Vermutlich sogar beides... Heute Vormittag fiel mir dann alles ein, was ich eigentlich gestern abend erledigen wollte,

Ui... alles eingestaubt...

Tatsache, das Internet ist nicht so vergeßlich wie ich, dafür aber genauso chaotisch. Mein Blog existiert als noch... Und wird von seltsamen Personen mit gewerblichem Hintergrund als Werbeplattform innerhalb der Kommentarfunktion genutzt. Reichlich sinnlos, wenn man bedenkt, daß hier weder neue Artikel auf den Blog aufmerksam machen, noch ich f

Zurück...

Seit ungefähr kurz vor zwei Uhr heute Nacht hallen die penetrant lauten Absätze meiner Schuhe nun also wieder über deutsche Pflaster. Nicht, daß mich das nun unbedingt glücklich stimmen würde, andere Pflaster wären mir lieber... Halt warte, nein, heute Nacht war ich froh, endlich daheim zu sein. Gut, heute Nacht wäre ich in jedem Fall froh

Guten Morgen...

Es heißt ja, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, aber da ich heute morgen von dem Hammerkonzert im Treppenhaus verschont wurde, mache ich mal eine Ausnahme. Mein Kopf dröhnt auch ohne diese gefühlvolle Einleitung bereits genug. Aber es war nicht das Mitleid, daß die - mehr oder weniger - jungen Herren von ihrer lautstarken Beschäftigun

Dumdidum..

Seltsam, wenn ich hier nichts schreibe, passiert hier gar nichts. Alles muß man selbst machen. Hmpf... Nun, die vergangenen Tage hatte ich wohl nicht allzu viel Lust zu irgendetwas und wie man sieht, hat sich das auch hier bemerkbar gemacht. Trotzdem kann man wohl nicht behaupten, daß ich untätig gewesen wäre. Neben den Dingen, die sich in eine