Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Benjamin Weber

Benjamin Weber

Ich lebe und Studiere in Lübeck und verbringe den Sommer 2008 in Maastricht, um dort ein dreimonatiges Praktikum zu absolvieren.

Blogs

Mein Sommer 2008 in Maastricht

Mein Sommer 2008 in Maastricht

In diesem Blog könnt ihr mich bei meinen Sommer 2008 in Maastricht begleiten. Dort ablsoviere ich ein Praktikum im Rahmen meines Studiums und werde an dieser Stelle meine Eindrücke und Erlebnisse mitteilen.
Benjamin Weber Benjamin Weber
Artikel : 57
Seit : 05/07/2008
Kategorie : People

Artikel zu entdecken

Beinahe-Ohneschlüsselkind

Ich hatte ja nach einer Woche Aufenthalt in Maastricht einen kleinen Zwischenfall nachdem ich ohne Schlüssel da stand. Damals nannte ich den Beitrag "Schlüsselkind", was aber bei genauerer Betrachtung falsch ist, denn ich war ja eher ein Ohne-Schlüsselkind gewesen. Und siehe da! Gestern abend hätte es mich beinahe wieder erwischt! Ich war mit A

Manchmal muss man auch differenzieren können!

Diesmal ein doofes Wortspiel, welches viele sicherlich seeeeehr lahm finden werden. Ich find's lustig. Da ich die letzten Tage auf der Arbeit nicht so übermässig produktiv war, am Dienstag jedoch eine kleine Präsentation meiner bisherigen Ergebnisse halten soll, habe ich mir für das Wochenende etwas Arbeit mit nach Hause genommen. Hauptsächlic

Esskultur?

Warum habe ich bis heute eigentlich noch nichts über die niederländische Küche geschrieben? Keine Ahnung, aber jetzt hole ich das mal nach. Zugegeben, ich habe während meiner Zeit hier nicht viel Kontakt zur einheimischen Küche gehabt. Aber die wenigen Erfahrungen reichen mir ehrlich gesagt auch! Fangen wir mal mit einer ganz trivialen Sache a
Wie im Wilden Westen

Wie im Wilden Westen

A Wochenende hatte ich mir ja etwas Arbeit mt nach Hause genommen. Da kam es ganz gelegen, als Reka mich Sonntag am späten Nachmittag fragte, ob ich nicht Lust hätte einen kleinen Spaziergang zu machen. Eine Pause kam mir gerade gelegen, das Wetter war super, also machten wir uns auf den Weg entlang der Maas. Während wir nun dort so flanierten u

Mein unbekannter Freund & "Jemand"

Unbekannter Freund Ich habe einen neuen Freund. Jedoch kenne ich ihn nicht. Wie das geht? So: Von unserer Kueche kann man hervorragend in die Kueche des Nachbarhauses sehen, andersherum natuerlich auch. Und es kann mitunter recht interessant sein, den Leuten beim Kochen, Bier trinken und was auch immer zuzuschauen. Fast wie ein TV-Ersatz. Big Broth
Wies'n-Andenken

Wies'n-Andenken

Unser Wies'n-Trip ist ja mittlerweile schon etwas her. In meinem kleinen Artikel dazu erwähnte ich ja, dass ich mich auf dem Tobogann nicht sehr geschickt anstellte. Um ehrlich zu sein, ich hab mich tierisch auf die Fresse gepackt (ungefähr wie dieser junge Mann hier). Zusätzlich habe ich später in der U-Bahn beim doch recht zügigen Anfahren k

Ausnahme oder Norm?

Heute fand ein Treffen zu einem Projekt statt, an dem auch die Arbeitsgruppe meines Chefs beteilgt ist. Diese Treffen finden regelmaessig so alle 2 Monate statt und dort stellen die beteiligten Doktoranden und weitere Mitarbeiter ihre aktuellen Fortschritte und den Stand der Dinge vor. Und ich war wirklich ueberrascht! Waehrend meiner Zeit als Prak

Besuchszeit IV: VIP-Party

Ende letzter Woche war wieder Besuchszeit angesagt. Heiko war von Donnerstag bis Samstag hier. Heiko kam nicht direkt aus Lübeck, sonder aus Kassel. Theoretisch ein Fahrzeit von ca. 5 Stunden. Genau: theoretisch. Praktisch: 7,5 Stunden. Vielen Dank mal wieder an die Bahn. Im Klartext hiess das, dass er nicht wie geplant um 20:00 Uhr sondern erst u

Besuchszeit V

Auf die letzten Tage in Maastricht ist besuchstechnisch nochmal richtig was los gewesen. Letzte Woche war ja Heiko hier, diese Woche kamen dann zum Abschluss noch Katharina und Achim vorbei. Auf ihrer kleinen Tour durch die Niederlande schauten sie von Mittwoch bis Freitag rein. Leider hatte ich nicht so viel Zeit, da ich tagsüber arbeiten musste.

Letzter Arbeitstag

Gestern war also mein letzter Arbeitstag bei Esaote Europe. Zur Feier das Tages lud mein Boss mich, Alessandro und zwei andere Praktikanten zum Mittag ein. Wir speisten im Chalet Bergrust, einen Restaurant auf dem St. Pietersberg mit einem sehr schönen Blick über Masstricht und Umgebung. Insgesamt verbrachten wir dort zweieinhalb Stunden und es w