Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

DF5JT

DF5JT

Blogs

DF5JT - Rants and Diatribes

DF5JT - Rants and Diatribes

UNIX, Linux, Amateurfunk
DF5JT DF5JT
Artikel : 13
Seit : 10/05/2008
Kategorie : People

Artikel zu entdecken

Manche Kollegen...

Manche Kollegen...

...kapieren einfach nicht, daß bestimmte Jobs nicht einfach dadurch zu besetzen sind, daß man eine Stellenanzeige nach dem 08/15-Prinzip schaltet, die dann so aussieht: Ganz toll, liebe Kollegen! Ihr sucht also für ein "führendes Technologieunternehmen" einen Linux-Admin. Klar, dem potentiellen Arbeitnehmer hat es schließlich egal zu sein, in

The Windows Experience

Man kennt das ja als alter Linux-Fritze: Distributionen sollte man sich zumindest mal angeschaut haben, um mitreden zu können, also gesagt, getan und das ultimative Tux 2008 heruntergeladen, gebrannt, gebootet, installiert: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=13C7300E-935C-415A-A79C-538E933D5424&displaylang=en Schöne Installa
Lang-Lang

Lang-Lang

Schreibt man den so? Oder doch ohne Bindestrich? Egal. Schrott ist eine Silbe; man benötigt keinen Bindestrich und die Charakterisierung könnte nicht treffender sein. Ich bin nun lang genug unterwegs gewesen in Sachen Klavier, um zu wissen, ob ein Pianist den Namen verdient, oder ob er ein Blender ist, auf dessen Zug irgendeine Schallplattengesel

Permanent home of music files

I worked as Igor Zhukov's manager between 1994 and 1999 and I have had the pleasure of attending most of his concerts during that time. Some of the venues and orchestras included: Cologne Philharmonic Hall Munich Herkulessaal Hamburg Musikhalle Düsseldorf Tonhalle Stuttgart Liederhalle London Wigmore Hall Chicago Symphony Hall Detroit Symphony Orc

Manche Unternehmen ...

... machen einfach nur Spaß. Gestern hatte ich einen Termin bei einem meiner Kunden, der derzeit massiven Bedarf an Linux-Leuten hat. Üblicherweise bekommt man bei solchen Terminen nur den Personalchef zu sehen, der einem wohlformulierte Stellenausschreibungen (siehe Link) überreicht, einem noch was erzählt, wie die Betriebsrentenregelung und d

Adios 6310i, welcome N95

Ich scheine kein glückliches Händchen mit Handys zu haben. Mein erstes 6310i habe ich keine Woche nach dem Kauf verloren, irgendwann mitten in der Nacht auf einem Autobahn-Parkplatz. Da ich es damals aber als sehr cooles Handy schätzte, habe ich bei einem Aufenthalt in Abu Dhabi ein neues, gebrauchtes nachgekauft. Das hat mir auch gute Dienste g

Subversiv

Seit Jahren gibt es das geflügelte Wort "Das Jahr 200X wird das jahr des Linux-Desktop" und sei Jahren entpuppt es sich als verfrüht. Seit einem Jahr jedoch, vielleicht sogar noch ein bißchen weniger, drängen Hardwarehersteller ultramobiler Geräte auf die Märkte und sie nutzen Linux. Nicht unbedingt das Linux, das man von Schrauben unter /etc
Interessanter Pianist

Interessanter Pianist

Youtube hat ja dann doch manchmal ein paar Sachen, die man über die üblichen Vertriebswege sonst nicht zu Gesicht bekommen würde. Kürzlich habe ich das Video eines jungen Pianisten entdeckt, der die atemberaubende Horowitz-Transkription der Liszt-Transkription von Saint-Saens "Danse Macabre" wirklich atemberaubend gespielt hat. Nein, nicht Volo

Kloppereien in der Newsgroup

Ich bin jetzt seit fast 15 Jahren im Usenet dabei und habe die Entwicklung somit recht lange verolgt und war auch derjenige, der die Überführung der ursprünglichen Gruppe de.comm.ham in de.comm.funk.amateur und de.comm.funk.vereine im Rahmen eines recht langwierigen Verfahrens durchgezogen hat. Was geblieben ist, ist die Ernüchterung darüber,

Der Ubuntu-Hype und seine Opfer

Es gibt wohl kaum eine Linux-Distribution, die derartig in den Medien gepusht worde ist wie Ubuntu und dessen Untervarianten. Schade eigentlich, denn dadurch sind andere Distributionen in den Medien unterrepräsentiert und bekommen nicht die Aufmerksamkeit, die sie meiner Meinung nach durchaus verdient hätten. Konkret spreche ich von Mandriva, das