Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen
liesdas

liesdas

Assoziierte Tags : rezensionen

Blogs

Blog von liesdas

Blog von liesdas

Welche Bücher soll ich lesen? Dieser Blog sagt Ihnen: Lies das! Oder: Lies das nicht! Hier wird Klartext geschrieben und Sie erhalten Rezensionen, welche Sie bei Amazon und anderswo garantiert nicht lesen können.
liesdas liesdas
Artikel : 21
Seit : 13/10/2011
Kategorie : Basteln & Heimwerken

Artikel zu entdecken

Splitterfasernackt (Lilly Lindner)

Manchmal richtig gut, dann wieder nur Selbsthilfeliteratur Kalt lassen wird dieses Buch niemanden. Dazu ist es stellenweise einfach zu gut geschrieben und die Handlung ist auch stellenweise schockierend und oft unglaublich - manchmal schon wieder einen Tick zu unglaublich. Definitiv ist dieses Buch aber nichts für zartbesaitete und labile Menschen

Why work sucks and how to fix it (Cali Ressler and Jody Thompson)

Lesenswertes, aber durchaus zweischneidiges Buch Hier wird nicht weniger als eine Revolution des Arbeitslebens versprochen: Die Zeit-Komponente wird irrelevant, es zählt ausschließlich die Leistung. Wenn diese auf zwei Stunden erbracht wird, dann gehört der Rest des Tages dir. Und man kann arbeiten wann und wo man will. Es gilt nur seine Aufgabe

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull (Thomas Mann)

Leider zu offenkundig nur ein Fragment Im Rahmen der Plagiats-Affäre des ehemaligen Verteidigungsministers zu Guttenberg wurden immer wieder Parallelen zum Hochstapler Felix Krull gezogen. Grund genug, dieses Buch für mich auf die Agenda der zu lesenden Werke zu setzen. Das Buch beginnt mit der Kindheit des Felix Krull, welcher sozusagen aus neur

Wir fressen uns zu Tode (Galina Schatalova)

Extreme Ansichten, mühsam zu Lesen! Angeblich ist die Autorin (Jahrgang 1916) nach wie vor sportlich aktiv, zumindest für sie scheint ihr Konzept minimaler Kalorienaufnahme also tatsächlich zu funktionieren. Grundsätzlich liefert sie in ihrem Buch auch die ein oder andere ganz nützliche Anregung, allerdings mühsam versteckt zwischen viel irre

Heilkräftige Wildkräuter-Vitalkost-Rezepte (John Switzer)

Einzelne nette Anregungen, größtenteils aber mau Nach einer kurzen Einleitung über den Sinn von Wildkräutern in der menschlichen Ernährung werden in diesem Buch viele interessante Rezepte mit Wildkräutern präsentiert. Diese Rezepte sind sehr phantasievoll und abwechslungsreich, , es finden sich Suppen, "Pfannkuchen", Puddings, "Kuchen" und s

Auch Sie können wieder jünger werden (Norman Walker)

Kurz, knackig und weitestgehend gut! Norman Walker gilt als einer der Begründer der "Natural Hygiene" Bewegung. Er war der Wegbegründer für Autoren wie das Ehepaar Diamond ("Fit für`s Leben") oder Helmut Wandmaker. Wer das Buch von Walker gelesen hat, der kann sich tatsächlich auch die Lektüre zahlreicher Nachfolgewerke sparen. Denn in diesem

Anpfiff. Enthüllungen über den deutschen Fußball (Toni Schumacher)

Weitgehend schlichte Abrechnung eines Egozentrikers. Diese Autobiographie des damaligen Nationaltorwarts Toni Schuhmacher hatte seinerzeit für große Wellen gesorgt und gilt bis heute als DAS Skandalbuch des deutschen Fußballs. In der Tat stellen einige Elemente äußerst starken Tobak dar, beispielsweise die Selbstberichte über Dopingversuche o

Werd ein Frühaufsteher!

Habt ihr den Weihnachtsurlaub auch mal wieder halb verschlafen? Seit irgendwann gegen Mittag aufgestanden und wart trotz 10 Stunden im Bett total gerädert? Dann ändert das! Das ist Zeitverschwendung und das viel zu späte Schlafengehen ist auch nicht gesund! Der einfachste Weg einen gesunden und effektiven Schlafrhythmus hinzubekommen ist der fr

Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten (Robert M. Pirsig)

Alles in allem nicht lesenswert Ein sehr ungewöhnliches Buch, ein Kultbuch, und dennoch in meinen Augen eine Zeitverschwendung. Grundlage der Handlung ist eine Motorradtour von Vater und Sohn mit zwei Bekannten. Diese führt den Vater zurück an die Stätte, an der er einst als Dozent unterrichtet hatte beziehungsweise als Doktorand einen Nervenzu

Liebe dich selbst und es ist egal wen du heiratest (Eva-Maria Zurhorst)

Sehr viel Gelaber und einige wenige Denkanstöße Zugegeben, bei solchen Büchern erwarte ich mir gar keine wissenschaftlichen Abhandlungen, aber ein bisschen Substanz darf es dann doch sein. Stattdessen reiht Zurhorst hier Beobachtungen aus ihrem Privatleben willkürlich und ohne jeden Faden aneinander und schafft es so tatsächlich fast 400 Seite