Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

CY

CY

Blogs

Blog von cymytrip2.over-blog.de

Blog von cymytrip2.over-blog.de

Ein grobes Tagebuch, über das Leben als Globetrotter. Vom Fischen am Nordkapp bis zu den selbstgedrehten Nudeln in Xian
CY CY
Artikel : 54
Seit : 08/09/2010

Artikel zu entdecken

Von Saigon nach Cantho

Von Saigon nach Cantho

Mekong- Delta. 5.-6.1.2011 Um aus der Metropole Saigon rauszukommen war Busfahren angesagt. Es ging nach Cantho, einer kleinen Stadt am Mekong Delta. Überrascht war ich, dass im sozialitstischen Land wie Vietnam die privaten Busunternehmen schnell, moderner und günstig sind. Alles ist flach und von unheimlich vielen Kanälen und Nebenarmen des Me

Weiter gehts im Blog 3

Den 9te Monat bin ich jetzt schon unterwegs. Blog 2 ist voll. MERCI Als estes für die Unterstützer und die Familie. Vieles wird automatisch zu Hause erledigt, was extrem wertvoll ist. link Ich möchte hierbei eine Übersicht geben was man alles wo auf dem Blog findet: Artikel: Der aktuellste Reisebericht ist immer an erster Stelle. Falls man eine
Bangkok 3/3

Bangkok 3/3

Im Epizentrum des modernen Bangkok. Verkehrsknotenpunkt der Lightrail, Autostrasse, Hauptstrasse, Shoppingmeilen und Fussgänger. In dieser Region gab es auch die grössten Unruhen vor kurzem link. Das Land ist immer noch am Verarbeiten, während neues Unheil droht: Der König ist im Spital. Sein Tod kombiniert mit einem sehr unbeliebten Thronfolge
Bangkok 2/3

Bangkok 2/3

Die Kao San Strasse. 18.-20.1.2011 (16.-22.1.2011) Dies ist die Backpacker Hauptstadt der Welt. Das Quartier um die Strasse schläft nie. Jenste Drogen, Souveniers, T-Shirts, Tatoos und Massagen bekommt man hier zum günstigen - doppelten Preis. Es ist unmöglich normalen, zuverlässigen Kontakt zu Einheimischen zu knüpfen. Es geht ums Geschäft.
Rabbitisland

Rabbitisland

Paradies. 8.-14.1.2011 Das gute Funktionieren des Zusammenlebens der Einwohner und der Touris erinnert mich an die Inseln bei Pakse: Von Pakse bis 4000 Inseln. Die Fischer leben wie immer in ihren Hütten verstreut um die kleine Insel, während der schönste Strand für die Touris ist. Dabei haben die Familien jeweils auch ein Restaurant und einige
Von Cantho nach Hatien

Von Cantho nach Hatien

Das Meer. Die Berge. Zwei Sachen, welche mich jedesmal wieder beeindrucken. 6.-7.1.2011 Eindrücke vor der Grenze Hatien bei Kambodscha. Das Leben um und an den Wassermassen des Mekongs: Und schliesslich die ersten Häfen. An der Grenze gabs wieder einmal ein paar Schmuckstücke der Transporte in Südostasien. Byebye Vietnam. Es gab nicht viel mehr
Bangkok 1/3

Bangkok 1/3

Normale Strassen. 16.-18.1.2011 (16.-22.1.2011) Gute und ausführliche Infos über die Stadt: link Links: Urbane Eindrücke. Ich habe Bangkok absolut unterschätzt. Ich dachte nach den Millionenstädten in China Von Yichang nach Chongqing wären die 7 Millionen ein Klaks. Ausserdem gibts genug Touris hier, dass die Infrastrukturen ein leichtes sind
Von Hatien bis vor Rabbitisland

Von Hatien bis vor Rabbitisland

Sonst fährt man immer durch Reisfelder oder ländliche Gebiete. Plötzlich dies. Ein Riesenplakat, welches man wahrscheinlich noch zwei Bauerndörfer weiter sehen kann. Es geht um was wichtiges: Die Liebe der Männer: Das lokale Bier. 7.-8.1.2011 Teilstücke fuhr ich mit diesem Gefährt. Zwar ist das Auto schon voll, aber all die Leute plus mich s
Von Rabbitisland bis vor Bangkok

Von Rabbitisland bis vor Bangkok

Magische letze Momente in Kambodscha. Reisfelder soweit das Auge reicht. 14.-16.1.2011 Wie immer ist zwischen den Zentren alles Touri- leer. Dementsprechend ist man ein Star. Hier sind die Kinder gerade auf dem Heimweg, während ich von einem Bauern einen Lift bekam. Links: Eine Milchfrucht. Irgend ein klebriger Mix zwischen Litschi und Pflaume. Re

Zwischeneintrag

Weitere Infos auf der Seite. Sponsoring In Südvietnam. Der Hahn im Käfig unter dem Gepäck der Passagiere kräht alle 5 Minuten. Solang der Bus wartet, ist die Luft stickig und schwer. Erst, wenn die Kontrolleurin die Türe schliesst und man langsam anfährt kommt ein frisches Lüftchen entgegen. Endlos fahren wir den Kanälen und Felder am Mekon