Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Achim Packmohr

Achim Packmohr

Blogs

Mein Jakobsweg

Mein Jakobsweg

Meine Fahrten mit dem Mountainbike nach Santiago de Compostela im August/September 2008 und Juni/Juli 2009
Achim Packmohr Achim Packmohr
Artikel : 93
Seit : 19/09/2008

Artikel zu entdecken

39. Tag, Samstag, 18.07.2009

39. Tag, Samstag, 18.07.2009

Portomarin - Arzúa Tages-km: 57 Gesamt-km: 2530 Höhenmeter: 1003 Abfahrt gegen sieben Uhr in Eiseskälte (7 Grad). Gleich hinter Portomarin steigt die Straße auf einer Länge von über zwölf Kilometern steil an. Dieser Anstieg ringt einem gleich wieder die Kraft, die man über die Nacht wieder gewonnen hat, ab. Die Fahrt geht durch die farbenpr
43. Tag, Mittwoch, 22.07.2009

43. Tag, Mittwoch, 22.07.2009

Cée - Cabo Finisterre - Santiago de Compostella Tages-km: 27 Gesamt-km: 2677 Höhenmeter: 428 Die letzte Fahrradetappe: Obwohl mir nicht mehr danach zu Mute war, habe ich mich noch mal aufgerafft. Es goss am Morgen in Strömen, als ich zum letzten Mal mein Fahrrad bestieg. Es waren noch ca. 25 Kilometer, das wusste ich. Es fiel schwer, trotzdem gi
38. Tag, Freitag, 17.07.2009

38. Tag, Freitag, 17.07.2009

O'Cebreiro - Portomarin Tages-km: 68 Gesamt-km: 2473 Höhenmeter: 795 Beim Aufstehen gleich der Blick aus dem Fenster: Nebel, Sprühregen, ungemütlich und kalt (5 Grad). Meine Regenkleidung war heute in erster Linie Kälteschutz. Jetzt hieß es, erst einmal 25 Kilometer durch Novemberwetter radeln, bis endlich Tricastela erreicht war. Dann musste
46. Tag, Samstag, 25.07.2009

46. Tag, Samstag, 25.07.2009

Santiago de Compostella - Griesheim Tages-km: 8 Gesamt-km: 2685 Höhenmeter: 9 Befinde mich auf meinem Heimflug. In knapp 2 1/4 Stunden werde ich wieder in Deutschland sein. War es schön? Ja, es gefiel mir gut. In Frankreich die Einsamkeit - oft ganz allein auf einem Campingplatz gestanden. Viel Zeit zum Nachdenken gehabt. In Spanien viele nette M
44. Tag, Donnerstag, 23.07.2009

44. Tag, Donnerstag, 23.07.2009

Santiago de Compostella Tages-km: 0 Gesamt-km: 2677 Höhenmeter: 0 Schleiche durch die Stadt. Hier ein Cafe con Leche, dort eine Kleinigkeit gekauft. Mal sehen, was es im Internet Interessantes zu sehen gibt. Langeweile. Mein Abenteuer geht zu Ende. Bin traurig. Soo viel geschafft, und doch schon wieder vollkommen normal. Es ist doch nur ein paar T
42. Tag, Dienstag, 21.07.2009

42. Tag, Dienstag, 21.07.2009

Santiago de Compostella - Cée Tages-km: 78 Gesamt-km: 2650 Höhenmeter: 982 6 Wochen unterwegs Nun habe ich den Atlantik erreicht. Nach einer Fahrt durch Galicien in total ungemütlichem Wetter bin ich in der Hafenstadt Cee angekommen. Konnte aus der Ferne weder den Hafen, noch irgendwelche andere Dinge erkennen. Der Regen prasselte von vorne, sod

Statistik

Statistik Tag Datum Strecke km Ges-km Höhenmeter 01 Mittwoch, 10.06.2009 Griesheim - Wachenheim a. d. Weinstraße 84 84 283 02 Donnerstag, 11.06.2009 Wachenheim a. d. Weinstraße - Ingenheim 50 134 393 03 Freitag, 12.06.2009 Ingenheim - Saverne 101 235 637 04 Samstag, 13.06.2009 Saverne - Rothau 62 297 621 05 Sonntag, 14,06.2009 Rothau - Bruyeres
45. Tag, Freitag, 24.07.2009

45. Tag, Freitag, 24.07.2009

Santiago de Compostella Tages-km: 0 Gesamt-km: 2677 Höhenmeter: 0 Regen in Santiago. Aus Frust fotografiere ich Menschen unter Regenschirmen und in Plastikumhänge gehüllt. Laufe Slalom um die Wasserspeier um nicht noch nässer zu werden. Den Einwohnern scheint dieses Wetter nicht allzu viel auszumachen. Sie gehen ihrer geregelten Arbeit nach. Ha
40. Tag, Sonntag, 19.07.2009

40. Tag, Sonntag, 19.07.2009

Arzúa - Santiago de Compostella Tages-km: 42 Gesamt-km: 2572 Höhenmeter: 554 Ich bin wieder da! Um halb Acht im Nieselregen losgefahren. Kalt war es. Gerade einmal acht Grad zeigte das Thermometer. Nach wenigen Minuten war ich warm, denn der Camino fordert auch am letzten Reisetag seinen Tribut. Vorbei an Eukalypthuswäldern ging es wieder bergau
41. Tag, Montag, 20.07.2009

41. Tag, Montag, 20.07.2009

Santiago de Compostella Tages-km: 0 Gesamt-km: 2572 Höhenmeter: 0 Mein erster Tag als Ex-Pilger. Gestern Abend ging ich noch einmal zur Kathedrale. Auf der Plaza Obradoiro war noch immer recht viel los. In der Menge der Menschen entdeckte ich einen weißen Rauschebart. Er gehörte natürlich zu Karl, der es auch geschafft hatte. Karl war total fer