By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. They ensure the proper functioning of our services, analytics tools and display of relevant ads. Learn more about cookies and control them

Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Fernweh

Fernweh

Ich blicke immer positiv in die Zukunft. Laß mich nie unterkriegen. Es wird schon weitergehen, nur anders. Ich bin Kölnerin mit Herzblut und freue mich immer wieder, wenn ich die Silhouette des Doms erblicke, wenn ich auf Reisen war! Meine Heimat.

Blogs

Blog von Roeschen

Blog von Roeschen

Ich schreibe einfach gern:)
Fernweh Fernweh
Artikel : 557
Seit : 10/10/2008
Kategorie : People

Artikel zu entdecken

3. Etappe Rüdesheim - Mannheim

3. Etappe Rüdesheim - Mannheim

Es ist 6.00 Uhr und ich werde wach. Wach, aber ein wenig zerschlagen. Aber ein neuer Tag und ich muss weiter. Nun ja, theoretisch gibt es immer kein *muss*, doch hab ich meinen Zeitrahmen, also sage ich, ich will weiter. Frühstück ist voll in Ordnung. Wie immer pack ich mir eine Semmel für unterwegs ein, schnüre meine Päckel und ab gehts. Ich
Durch die Kölner Theaternacht

Durch die Kölner Theaternacht

Manchmal ist das Gesichterbuch und damit meine ich unser aller Facebook doch auch zu etwas nütze. Es muß ja dort nicht Tag für Tag jedes Detail des Lebens mitgeteilt werden. Wozu auch. Jedoch nennt man es ein *soziales Netzwerk* Sozial daraus resultierend, dass es Menschen verbinden kann und sie so in Kontakt bleiben. Das ist wichtig nicht nur i
Krimizeit...Totenfrau*...Totenhaus*...Totenrausch*

Krimizeit...Totenfrau*...Totenhaus*...Totenrausch*

Die Abende werden länger. Es wird früher dunkel. Es locken uns Kerzenlicht, Teechen und das Sofa mit einem Krimi. Genau...Es ist Krimizeit. Zu keiner Zeit des Jahres liest man einen richtigen Thriller so gern wie zu Anfang des schumrigen Novembermonats. Im Sommer liebt man doch eher die leichte Poesie oder sinnig sitzend in ein wenig philosophisc
Keine Erfrischung für Wanderer

Keine Erfrischung für Wanderer

Es gab eine Wanderung. Eine spontane Idee von mir. Ich wurschtele in meinem Leben immer so rum, gern gehe ich meine Wege allein. Aber immer möcht man auch nicht allein sein. Da gibts eine schöne Wandergruppe, der ich mich angeschlossen habe. Regelmäßig finden geführte auf den schönen Kulturpfadwegen statt. Manchmal klappt es nicht, zeitlich o
Mit dem Rad von Köln nach Strassburg

Mit dem Rad von Köln nach Strassburg

1. Etappe Köln - Leutesdorf Am Dienstag, den 10.07. sollte es nun endlich losgehen. Ich hatte die Nacht schlecht geschlafen, kommt selten bei mir vor. Aber ein wenig war ich aufgeregter als wie sonst, wenn ich mit meinem Rad auf Tour gehe. Zum einen lag es sicherlich daran, dass ich nicht wie sonst wegen des *Weges* fuhr, sondern wegen einer Stadt
5. Etappe  Baden-Baden - Strassburg

5. Etappe Baden-Baden - Strassburg

An diesem Morgen bin ich das erste Mal total erholt erwacht aus dem Bett gesprungen. Jedoch hatte ich in der Nacht ein sehr sehr merkwürdiges Erlebnis. Es ist immer so, dass mir auf allen meinen Touren etwas Unerklärbares begegnet. Etwas worüber ich lange nachsinne, aber keine Antwort finde, was da eigentlich geschehen ist. Etwas, das zwischen d
Seid doch mal still

Seid doch mal still

Geschwaffel, Gebrabbel, Geblubber, überall wo du hinkommst, wer dir begegnet Geschwafel, Gebrabbel, Geblubber die Ohren tuen weh. Dadurch wird nichts verändert schon gar nicht ist man dem Anderen näher gekommen. Geschwafel, Gebrabbel, Geblubber und nichts wird gesagt. Seid doch mal still.
2. Etappe Leutesdorf-Rüdesheim

2. Etappe Leutesdorf-Rüdesheim

Am Morgen bin ich recht frisch erwacht und nach einem reichhaltigen Frühstück mache ich mich auf den Weg. Rüdesheim sollte heute mein Ziel sein. Der Weg führt am Rhein entlang durch das Neuwieder Becken. Es gibt dort einige Baustellen, die ich umfahren muss und den Weg zurück nicht gleich finde. Also das erste Mal Begegnung mit Umwegen, Verfah
Strassburg-Impressionen

Strassburg-Impressionen

Sonntagmorgen. Gut geschlafen, schnell runter zum Frühstück. Mit dem Frühstück haben es die Franzosen nicht so. Es ist spartanisch, aber lecker. Frisches, knuspriges Baguette. Das Bild schlechthin vom Franzosen, wie er frühmorgens mit einer Baguettstange durch die Strassen zieht. Es gibt Schinken, Marmelade, fertig. Reicht ja auch, für mich j
4. Etappe Mannheim - Baden-Baden

4. Etappe Mannheim - Baden-Baden

Ich bin froh, dass ich gut geschlafen habe, fühle mich aber dennoch wieder wie erschlagen. Die gestrige Tour hat mich geschafft. Frühstück gibts gar nicht im Haus, sondern in einer Bäckerei ein paar Straßen weiter, mit dem das Unterkunftshaus eine Abmachung getroffen hat. Naja, geht schon. Dann schnell raus aus Mannheim. Ich kann es mir nicht