Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

t.

t.

es gibt vieles, was ich über mich sagen könnte, nur kann ich mein 'ich' nicht so exakt darlegen wie andere, die mir nahe stehen.

Blogs

erst der, der keinen hass mehr in sich hat, ist frei!

erst der, der keinen hass mehr in sich hat, ist frei!

so ist das leben. oft schwer, manchmal entspannt aber nie einfach.
t. t.
Artikel : 45
Seit : 16/12/2010
Kategorie : People

Artikel zu entdecken

hier und da, irgendwas stimmt immer nicht.

hier und da, irgendwas stimmt immer nicht.

weihnachten das fest der liebe? der familie? der freude? haha, guter witz. weihnachten ist nicht irgendein fest. einfach nichts. nichts bedeutendes außer, dass alle sich auf den sack gehen, gemeinsam sich irgendwelche nahrung in sich reinzustopfen und sich irgendeinen schrott schenken. ich brauch dieses fest nicht. man wird dazu gezwungen, sich mi
wo bleibt mein kick von lebensfreude?

wo bleibt mein kick von lebensfreude?

.. auch wenn niemand das alles hier liest, es tut gut, es niederzuschreiben und auf irgendeine art und weise verlässt mich ein teil dieses schmerzes und der anspannung. es beruhigt mich und gibt mir die kraft es einzusperren und nicht hinauszulassen. wisst ihr.. ich wollte nicht mehr als IHRE hilfe, IHR durchhaltevermögen, IHRE kraft. aber nichts

neue identitäten

das subjekt löst sich in folge dieses prozesses immer mehr von vorgegebenen biographischen entwurfsschablonen und schnittmustern und muss die lebensentwürfe in die eigene regie nehmen. in diesen erosionsprozessen verlieren die großen religiösen, philosophischen, kulturellen und politischen deutungsmuster und fotmationen ihre konstruktionskraft.

look into your heart.

keine ahnung, ob das hier so richtig ist und ob das vielleicht was ändern würde und ob du dir das zu herzen nehmen würdest oder ob du das hier überhaupt lesen würdest.. - mich plagen jetzt schon fragen über fragen. das schlimme daran? nur du kannst sie beantworten. ich bin die marionette, die du so bewegen kannst, wie du willst. es liegt bei
verwirrung und sicherheit.

verwirrung und sicherheit.

ich finde, das lied sagt genug aus. da findet man keine besseren worte für meine derzeitige situation.

717d.

lang, lang ist's her und ich bin zufriedener geworden. ich führe jetzt ein unabhängiges leben ohne beschwerden. ich bin sehr froh, wie es jetzt ist. in den letzten zwei wochen war alles ziemlich schwer für mich und man merkt es gar nicht, dass du weg bist. erst als ich zu der erkenntnis kam, wird mir klar, dass der mensch so selten in meinem leb
nmdieuehr, bitte. (zu viel verlangt?)

nmdieuehr, bitte. (zu viel verlangt?)

ich hab nur eine klitzekleine bitte an dich: misch dich nicht immer in mein leben, wenn es sich grade von selbst ins gleichgewicht bringt. du veränderst einfach alles. ein eigentlich unbedeutendes lebenszeichen von dir lässt mein herz für einen moment nicht mehr schlagen und reißt mich in die tiefe. was willst du denn noch von mir? was denkst d
pfeil nach unten.

pfeil nach unten.

haha, nein. nie in meinem leben. wie süß, dass du das denkst aber diese ironie ist herrlich. glaubst mir alles, was ich sage. streich mich endlich. los, tu es. die tür, die du dir offenhalten willst, ist geschlossen mit vielen schlössern und die schlüssel hab ich weggeworfen. jeder, der das hier jetzt liest, denkt, dass ich 'ne klatsche hab. a

kann man sowas einfach wegschmeißen?

den letzten schultag vor den ferien hab ich in der 3./4. stunde 'ne matheklausur geschrieben. als ich nur 45 minuten gebraucht hab und noch 45 minuten zeit zum dösen hatte, hab ich einfach nur aus dem fenster geschaut. als die blätter so von den bäumen fielen und die sonne so wunderschön durch andere bäume direkt in mein gesicht schien wurde m

165d.

irgendwann tritt ein mensch in dein leben, von dem du nie gedacht hast, dass er jemals das werden kann, was er für dich sein wird. – etwas mehr als diese 0815 „beste freunde“-freundschaft. ganz ehrlich? ich hab ebenfalls genauso gedacht, dass du niemals das sein wirst, was du jetzt für mich bist. aber inzwischen bist du „das“ für mich.