Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Simone Rhr

Simone Rhr

Blogs

Backpacking in Aotearoa

Backpacking in Aotearoa

Aotearoa ist der Begriff den die Maori, die Ureinwohner von Neuseeland für das Land, in dem sie leben, benutzen. Es bedeutet Land der langen weißen Wolke. Dieses Land werde ich 11 Wochen lang auskundschaften und über meine Erlebnisse hier berichten. Vorher werde ich noch eine Woche in Melbourne verbringen und zum Schluss geht es noch eine Woche nach Bangkok. Insgesamt bin ich vom 31.12.2014 bis zum 27.03.2015 unterwegs und ich freue mich über jeden, der mich durch diesen Blog auf dieser Reise begleitet.
Simone Rhr Simone Rhr
Artikel : 29
Seit : 29/12/2014
Mit dem Drahtesel

Mit dem Drahtesel

in 80 Tagen von Gibraltar ans Nordkap
Simone Rhr Simone Rhr
Artikel : 85
Seit : 01/04/2015

Artikel zu entdecken

30.06: Honningsvåg - Nordkapp

30.06: Honningsvåg - Nordkapp

54/6992km - 1003/56965hm 79. Tag: Mit einem Zwischenstopp in Honningsvåg zum Einkaufen und Buchen der Hurtigrute ging es heute zum Nordkapp - ja ihr liest richtig - wir haben es geschafft!!! Und uns war traumhaftes Wetter vergönnt - naja fürs Nordkapp eben traumhaft. 6 Grad sind ja eigentlich nicht besonders viel, aber nachdem man hier meist im
23.06: Andenes - Brensholmen

23.06: Andenes - Brensholmen

88/6383km - 1036/50250hm Der Seegang war so heftig, dass ein Teil der Passagiere vermutlich umsonst gefrühstückt hat und der volle Salon leert sich bis auf wenige. In Gryllefjord gabs eine neue Straßenführung durch einen Tunne,l mit Signalierung für Fahrradfahrer im Tunnel, diese neue Anlage funktionierte einwandfrei im Gegensatz zu ca. 5 ande
Kaikoura 25. - 26.02.2015

Kaikoura 25. - 26.02.2015

25.02: Der Start in den Tag war eine Joggingeinheit auf dem Kaikoura Penisula Walk, wobei ich nicht allzu viel zum Joggen gekommen bin, weil ich dauernt damit beschäftigt war die Landschaft und viele Seehunde zu betrachten. Dann lag auch noch ein riesiger Seelöwe direkt auf meinem Weg und ich konnte weder rechts noch links von ihm vorbei, so muss
1.07: Nordkapp - Tromsø

1.07: Nordkapp - Tromsø

35/7027km - 527/57492hm 80. Tag: Unser Tag fing um 0:00 Uhr an. Wir waren nur zwei von vielen am Nordkap, allerdings wollten die anderen die Mitternachtssonne sehen und fotografieren. Wir mussten noch auf Simones Geburtstag angestoßen, mit den Picollos  die wir von Flensburg eingeführt haben. Nachdem alle abgefahren waren brachen wir gegen 1:00
4.07: Wieder Zuhause

4.07: Wieder Zuhause

Nachdem wir am Mittwoch um 23:45 die MS Finnmarken der Hurtigruten verlassen haben und fast 2 Tage lang nicht geschlafen haben, holten wir das Schlafen auf dem Campingplatz in Tromso bis in die späten Mittagsstunden nach. Und dann das Unfassbare - wir liesen zum ersten Mal unsere Drahtesel seit dem Start der Tour stehen und machten die Stadtbesich
Flug nach Bangkok

Flug nach Bangkok

Am 19.03 musste ich dann schweren Herzens Glenfalloch verlassen. Dietlind brachte mich zum Flughafen, wobei uns ein platter Reifen fast daran gehindert hat. Dank der lieben Nachbarschaft, die uns ein Auto lieh, kam ich aber doch rechtzeitig an den Flughafen in Christchurch. Im Flugzeug, einer Boing 777, saß ich dann neben Uwe einem unterhaltsamen

Hanmer Springs 27. - 28.02.2015

27.02: Diesen Tag verbrachten wir denn komplett in der Wellnesslandschaft und genossen Schwefelbäder, Wirlpools, Rutschten um die Wette ..., und ich absolvierte noch eine Schwimmeinheit. 28.02: Wir liefen in die Stadt und gingen Minigolfen, wo ich mich allen 3 Jungs geschlagen geben musste. Wir durchstreiften dann noch das Städtchen und gingen da
Mt. Cook Village 21. - 22.02.2015

Mt. Cook Village 21. - 22.02.2015

21.02: Der Tag begann mit einem gemütlichen Pfannkuchenfrühstück. Und dann ging es auf zum Mt. Cook Village, wo wir zwischendurch am Lake Pukaki halt machten und dort in einem wundervoll klaren Wasser schwammen und die Aussicht auf die gletscherüberzogenen Bergkette genießen konnten. Dann machten wir an diesem Tag auch alle verfügbaren Walks
Rakaia Gorge Campground 04. - 05.03.2015

Rakaia Gorge Campground 04. - 05.03.2015

04.05: An diesem Tag trampte ich zum Rakaia Gorge Campground. Die erste Mitfahrtgelegenheit musste ich nicht einmal anhalten, er fragte mich direkt, ob er mich mitnehmen könne. Er hieß Dave und war ein Veranstalter für das Maori-Festival, welches zu dieser Zeit in Christchurch war. Mit ihm kam ich bis Riccarton. Dann ging es nach 3km quer durch
Bangkok 20. - 27.03.2015

Bangkok 20. - 27.03.2015

20.03: Ich kam um 1:00 in Bangkok an. Mit Helen einer Engländerin teilte ich mir ein Taxi zum Hostel. Unwissenderweise buchten wir an einer Turisteninformation am Flughafen und zahlten zusammen 1600 Baht (etwa 45€). Später im Hostel erfuhr ich, dass ein schwedisches Päarchen bei einer Fahrt mit Taxometer nur 400 Baht gezahlt hat - echt ärgerl