Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Katharina vom Tannneneck

Katharina vom Tannneneck

Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Blogs

Tanneneck

Tanneneck

Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
Katharina vom Tannneneck Katharina vom Tannneneck
Artikel : 4113
Seit : 02/01/2009
Kategorie : People

Artikel zu entdecken

Karfreitag ....

Karfreitag ....

Karfreitags Krone. Heldenkönig! Einsames Haupt. Verstoßen. Erheben Die feige Flucht verdammender Hände. Ein suchender führender Quell. Wenn ich erhöht sein werde, will ich alle zu mir ziehen. Und die Welt, die schwere Welt, die leichtsinnschwere Welt, Fast schon oben, reißt ab, eine Wunde reißt auf, Der Seele, Wunde des Leibes, Wunde des Tod
Die Frauen ....

Die Frauen ....

so sind sie nun mal. So waren und so bleiben sie. Nicht alle aber so manche. Für mich ist das aber alles nichts, zumindest sind diese Zeiten bei mir vorbei. Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag mit einem alten Gedicht. Der Blusenkauf Wenn Frau'n was kaufen, das geht flink. Ich weiß, wie's meinem Freund erging. Der, jungvermählt, wollt' in de
Der April ....

Der April ....

er macht halt, was er will. Heute hatten wir einen richtigen Apriltag. Regen in der Nacht und am frühen Morgen, dann Hagel, Schnee und plötzlich schien die Sonne. Die wurde dann aber von vielen Wolken verdeckt. Gegen Abend nieselte es leise vor sich hin. Der Regen war bitter nötig, denn der Wind der letzten Tage hat unser Land ausgetrocknet. Gan
Benjamin Fulford - deutsch

Benjamin Fulford - deutsch

Von Benjamin Fulford Washington, D.C. leidet unter politischem Wahnsinn, da sich der Konkurs nähert. Die US-Politik ist zu Kauderwelsch und leeren Drohungen verkommen, da Konkurs und Zusammenbruch nun eine mathematische Gewissheit sind. Dies liegt daran, dass der Brexit vom 29. März es so geschafft hat, dass "die City of London nicht mehr die Fin
Ostern ist in Sicht ....

Ostern ist in Sicht ....

Und bis dahin gibt es noch einiges zu tun. Meinen Speiseplan habe ich auch schon gemacht und so habe ich eine Sorge weniger. Traditionsmäßig gibt es am Gründonnerstag Spinat mit Spiegelei und Salzkartoffeln. Und am Karfreitag Seelachsfilet mit Kartoffelsalat. Für Ostern habe ich Spargel vorgesehen, einmal mit Wiener Schnitzel und Sauce Hollanda
Zur Entspannung ....

Zur Entspannung ....

habe ich für Euch eine kleine Geschichte ausgesucht. Der Traum. Vor gar nicht allzu langer Zeit, lebten in einem Zoo viele Tiere zusammen. Alle für sich, nach Tierart in ihrem Käfig. Am Tage standen sie träge und gelangweilt in ihren Gehegen. Am Abend aber, wenn alle Besucher und Pfleger sich zurückgezogen hatten, kam Leben in sie! Wie von Zau
Frohe Ostern ....

Frohe Ostern ....

Wünsche ich allen meinen Lesern, Freunden, Verwandten und Bekannten! Genießt die sonnigen Tage im Kreis Eurer Lieben. Hier noch ein kleines Gedicht. Bitte an den Osterhasen Ostern ist nun nicht mehr fern. Alle Kinder sehens gern, wenn der Osterhase naht, wenn er recht viel Naschwerk hat. Lieber, flinker Osterhase, leg im Moos und leg im Grase zwi
Die ärztliche Kunst ....

Die ärztliche Kunst ....

oder einfach nur der Mammon? Ich selbst war das letzte mal im Jahr 2006 bei einem Arzt. Zwischendurch war ich allerdings wegen der Vermutung einer Blutvergiftung bei einem Notarzt, was ich nicht mitzähle. Zum Zahnarzt gehe ich aber weiter, mit mehr oder weniger guten Ergebnissen. Ich nehme ich Kauf, dafür 115 Km weit zu fahren, denn in unserer n
Eine kurze Geschichte ....

Eine kurze Geschichte ....

man könnte aber auch Metapher sagen. Der Arme und das Glück Ein armer Mann, verseh'n zum Graben, wollt' jetzt ein besser Schicksal haben und rief das Glück um Beistand an. Das Glück erhörte sein Verlangen. Er fand, indem er grub, zwei starke gold'ne Stangen; allein der ungeschickte Mann sah sie für altes Messing an und gab für wenig Geld den
Wo ist unser Gold?

Wo ist unser Gold?

Unsere Politiker reden immer von dem ach so reichen Deutschland, nur leider merken wir Deutschen nicht viel davon. Klar, den Politikern geht es so gut, wie nie zuvor. Nehmen sie sich doch das, was sie wollen. Niemand gebietet ihnen Einhalt und die verblödete Masse wählt die auch noch. Altersarmut, hohe Steuern und Mieten, Einwanderung in Millione