Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen
Backpackergirls

Backpackergirls

Blogs

Rucksackgeschichten

Rucksackgeschichten

Life and love can be easy when you take it easy.
Backpackergirls Backpackergirls
Artikel : 13
Seit : 15/12/2014
Kategorie : Lifestyle

Artikel zu entdecken

Adelaide und Zubehör – The Festival State (Dezember-Januar)

Adelaide und Zubehör – The Festival State (Dezember-Januar)

Adelaide, die von (ab und zu mal entzündbaren) Bergen umgebene Weltstadt, kam uns nicht so spektakulär rüber und trotzdem verbrachten wir hier eine schöne Zeit. So fanden wir auch einige Eigenschaften sehr positiv, unter anderem das freie Wlan, welches in der ganzen Stadt verbreitet war, freies Nachtkino mit freiem Popcorn und den Central Markt
Australien Day und die Tage davor (18-27. Januar)

Australien Day und die Tage davor (18-27. Januar)

Ja so gut wie keiner weis es, doch wir wissen als Töchter auch sehr gut, wie sich die Eltern immer um einen Sorgen machen, vor allem wenn man schon in einem fremden Land ist und dann auch noch bei einem neuen unbekannten Freund übernachtet! Aber es kam dann spontan für einige Tage dazu, dass wir bei Josh leben durften! So wie er seiner Mutter er
Mit Mike und Mung durch Dick und Dünn (9.-22.Dezember)

Mit Mike und Mung durch Dick und Dünn (9.-22.Dezember)

Mit unseren Gastgebern Mike und Mung verbrachten wir so die Zeit vom 9. bis zum 22. Dezember und hatten ein kleines Zimmer, dass uns Freunde brachte, die wir nicht haben wollten. So zum Beispiel die Kolonie von Armeisen,die durch unser ganzes Zimmer krabbelten und eine Maus, die uns aus einem bis heute unbekannten Grund an einem Morgen über den We
Victor Harbour und die Hippies (20.Dezember)

Victor Harbour und die Hippies (20.Dezember)

Strandparty hin oder her, alles war voll mit Hippies! Eingestimmt auf einen stimmungsvollen Sonnenuntergang am Meer, fuhren wir mit Michael einem Nürnberger Autoverkäufer los. Auf dem Weg dort hin, betrachteten wir während einer Pause, von einem Aussichtspunkt heraus, das McLaren Vale. Die atemberaubende Aussicht auf die Weinregion, überraschte
Tag 2 - Kangaroo Island (28.-29. Januar)

Tag 2 - Kangaroo Island (28.-29. Januar)

Am nächsten Morgen begann dann so unser letzter und zweiter Tag auf Kangaroo Island! Sportstunde am Strand gefällig? :-P Und das ohne eine einzige andere Menschenseele Und dann ging es auf die riesige Düne, in der schneeweißen Safari und mit vollem Spaß wieder runter! :D Und nach diesem Adrenalinkick, ging es Richtung Seal Bay zu den süßen
Great Ocean Road und unsere erste Enttäuschung in Australien! (2.Februar)

Great Ocean Road und unsere erste Enttäuschung in Australien! (2.Februar)

Auf geht’s, dachten wir uns, als es los ging auf die Great Ocean Road. Voller Vorfreude und super guter Laune waren wir nach der Kangaroo Island einfach gar nicht mehr zu stoppen. So dachten wir uns, nichts und niemand kann uns aufhalten. Doch das Wetter spielte leider schon den ganzen letzten Monat in Australien verrückt und so sagten auch alle
Tag 1 - Kangaroo Island (28.-29.Januar)

Tag 1 - Kangaroo Island (28.-29.Januar)

Und hier kommt das Wort zum Sonntag – „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!“. Wir müssen dazu sagen, dass uns leider selber die Fantasie geraubt wurde, denn jedes mal wenn wir uns zurück erinnern, wird uns bewusst, was für wunderschöne Orte und Momente wir in diesen zwei Tagen miterleben durften. Und wir können einfach so viel erzählen
Mit Housesitting durch Adelaide schnorren (24.Dezember-2.Januar)

Mit Housesitting durch Adelaide schnorren (24.Dezember-2.Januar)

An Heiligabend zogen wir in das neue Paradies ein und so begann für uns eine Woche voller Spaß. In diesem wunderschönen und gemütlichen Häuschen, durften wir dann bis ins neue Jahr 2015, unsere Momente mit dem süßen schwarzen Kaninchen Cury oder Curiosity teilen. Auch wenn wir manchmal durch Fitness Stunden von unserem Kaninchen geprägt war
Sagt „Hallo“ zu unserem fahrenden Zuhause – Rocco ist da! (23.Dezember)

Sagt „Hallo“ zu unserem fahrenden Zuhause – Rocco ist da! (23.Dezember)

Ihr wollt bestimmt auch mal erfahren, wie wir eigentlich unsere Bloggeschichten so schreiben, hier habt ihr einen Einblick: Wenn Evelyn fragt: „Was schreiben wir denn zu unserem Auto?“, kommt als Antwort von Saskia: „Schokolade wäre gerade geil! Oder diese Gurken, da hätte ich auch gerade Bock drauf! Vor allem müssen wir morgen erstmal ein
5 Jungs, 1 Bruchbude – Waikerie (3.-11. Januar)

5 Jungs, 1 Bruchbude – Waikerie (3.-11. Januar)

In der Hoffnung auf einen vernünftigen Job, der uns genug Geld einbringt für unsere Träume, brachen wir am 4. Januar auf. Fahrend Richtung Waikerie, kamen wir zum Glück nicht an dem Waldbrand vorbei, doch rochen wir, wie verbrannt es in den Gegenden war, die noch um die 30 Kilometer entfernt waren. Wir waren wirklich mit Angst und Furcht überw