Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Silke Andresen

Silke Andresen

Blogs

Silke in Amerika

Silke in Amerika

nachdem ich euch bereits für meine Zeit in schriftlicher Form mit all meinen Unternehmungen beglückt habe folgt nun ein neuer Blog zu meinen vier Monaten in Amerika
Silke Andresen Silke Andresen
Artikel : 53
Seit : 01/08/2016
Dublin Blog

Dublin Blog

einfach alles Interessante das ich so in Dublin erlebe
Silke Andresen Silke Andresen
Artikel : 79
Seit : 29/11/2014

Artikel zu entdecken

London (Tag 1+2)

London (Tag 1+2)

Im Moment residiere ich noch im besten der drei Hostels in dem ich bisher gewohnt habe, groß, moder, bunt und sogar Bett und Kissen sind gemütlich! Gestern habe ich eine Weile gebraucht um alles zu organisieren und bin dann schließlich mit einer Hop-on Hop-off But tour gestartet. Ich glaube dadurch bin ich bereits am ersten Tag an allem sehenswe
hoffentlich aufwiedersehen

hoffentlich aufwiedersehen

Nachdem wir Freitag mit meinem Labor im Last Resort lab-lunch hatten, hatte ich eigentlich geplant, Montag nochmal im Labor vorbeizuschneien und für etwas kleines essbares zu sorgen. Dabei hatte ich aber meine Rechnung ohne die Thanksgivingferien gemacht, die ganze Woche fuhren nämlich keine Busse. Und ohne Busse kommt man in Athens sogar noch vi
Stadt ohne Sterne

Stadt ohne Sterne

Heute (Freitag) war unsere Hauptatraktion eine Hafenrundfahrt auf einem Schiff. Weil wir nur gerade noch so rechtzeitig angekommen sind, haben wir unten am Ende des Schiffes gesessen und hatten dadurch den besten Platz von allen. Es gab eine Kist emit Schiffskram drin auf der wir gesessen haben und es waren nur wenige Leute dort, wodurch wir einen
Bodypainting Wochenende Tag 1

Bodypainting Wochenende Tag 1

Am Wochenende war ein weiteres Bodypainting oder besser gesagt gleich zwei! Ich hatte mich als Model angemeldet, aber als ich am Wochenende davor noch keinen Künstler zugeteilt bekommen hatte und wusste das sie zu wenige haben, habe ich überlegt ich könnte ja auch selbst was malen. Dafür hatte ich dann sehr schnell mit einem Kollegen einen Plan

eine Woche mit Mama und Papa

Hier endlich der Nachtrag zu meiner einzigen Woche Ferien in Irland. Vorletzte Woche waren meine Eltern hier und ich hab in sechs Tagen mehr von Dublin und Irland gesehen als in den sechs Monaten davor. Gleich am ersten Tag haben wir das Buch von Kels gesehen und ein bisschen Dublin durchbummelt. Das Buch ist halt ein Buch, aber die alte Bibliothek
Ein letzter Tag New York

Ein letzter Tag New York

Heute war Julianas und mein letzter Tag in New York. Peinlicherweise haben wir morgens tatsaechlich bei Starbucks gefruehstueckt bevor wir eine erste Runde durch den Souvenierladen gedreht und uns dann durch die Schlangen des Empire State Buildings gekaempft haben. So schlimm war es allerdings gar nicht weil wir frueh genug dran waren, wahrscheinli
ugly Christmas-Swetter

ugly Christmas-Swetter

Dienstag Abend war ich ganz spontan noch bei Stacy. Dort haben wir (Stacy, Emily, Chris, Abby, Amanda und ich) Pullover bemalt und zu Weihnachtspullovern umgestaltet. Da wir alle Mikrobiologen sind war das Grundthema sofort festgelegt. Stacy hatte bereits vorher einen Pullover bemalt, mit DNA und einem Mikroskop im Mittelpunkt. Emilys Design beinha
Random New York

Random New York

Gestern mittag sind Juliana und ich in New York angekommen. Von Tuer zu Flughafen hat es etwa fuenf Stunden gedauert, und dann noch mal mindestens 1.5 zum Hostel. Der Verkehr hier ist unglaublich! Die Autos fahren so eng aneinander, es sind so viele und dazu noch so viele lebensmuede Fussgaenger. Unser Hostel ist eine ziemliche Absteige, aber auch

Rollenspiele :)

Montag war ich das erste Mal bei Freunden von der Arbeit und durfte bei ihrem momentanen Abenteuer mitmachen. Das ganze nennt sich "das schwarze Auge" und ist ein recht populäres Rollenspiel. Bisher ähnlich wie man es sich vorstellt und aus Big Bang Thery kennt: drei oder vier Jungs, einer Spielleiter, jeder übernimmt den Charakter einer Phantas
Abschied von Dublin

Abschied von Dublin

Die letzten beiden Wochen in Dublin habe ich bei einer Kollegin wohnen dürfen und habe meinen Praktikumsbericht geschrieben. Ich hatte zum ersten mal offiziell ein eigenes Zimmer und ein Federkissen, allerdings war der Weg zur Arbeit länger. Der Bericht schrieb sich ganz gut, auch wenn ich sicher bin das er den Ansprüchen meines Chefs nicht gere