Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Entrüster

Entrüster

Wir wollen eine gewiefte Friedenskultur schaffen, positiven Frieden fördern, friedensfördernde Strukturen begünstigen, zugleich strukturelle Gewalt aufdecken, gewaltfrei bekämpfen und friedliche Alternativen unterstützen.

Blogs

Paziwief - Friedensflink

Paziwief - Friedensflink

Was wir wollen: Positiven Frieden vorwärts bringen und paziwiefe Kultur schaffen. "Give peace a chance" - "La paix est votre chance" - "Si vis pacem, para pacem" - "Paco estas (via) ŝanco" - "Viva pacisma politiko"
Entrüster Entrüster
Artikel : 1197
Seit : 18/02/2010
Kategorie : Politik

Artikel zu entdecken

Big-Data-Kraken meiden

Big-Data-Kraken zu meiden, ist gar nicht so einfach – erstens wegen ihrer faktischen Monopolstellung und zweitens, weil kaum noch jemand überblickt, welcher Dienst eigentlich zu welchem Konzern-Imperium gehört. Deshalb haben wir die Dienste und Plattformen mit der größten Verbreitung zusammengestellt. Am Schluss des Artikels listen wir kurz a

Forderung: Freifahrten in Bus und Bahnen für ehrenamtlich engagierte Menschen

Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, fordert schon seit vielen Jahren mehr Anerkennungskultur für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Bürgerschaftliches Engagement ist gelebte Demokratie und leistet einen unverzichtbaren Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Viele Bürgerinnen und Bürger engagieren

Alle fünf Sekunden stirbt ein Kind an Hunger

15 Organisationen beteiligten sich an der ersten Veranstaltung zum Welthungertag auf dem Marktplatz. Dieser Tag gebe mehr Anlass zur Trauer als zur Freude. Auch ich wäre mit meiner Familie geflohen, wenn wir unter menschenunwürdigen Bedingungen oder einem korrupten Regime hätten leben müssen“, sagte Bodo Klimpel. Der Halterner Bürgermeister

Zivilgesellschaft muss unbequem sein dürfen

Durch das Attac-Urteil sind potentiell alle gemeinnützigen Vereine gefährdet, die sich politisch einmischen. Es kann aber keine Alternative sein, jede politische Äußerung zu unterlassen. Denn genau das wäre eine Beschädigung der Demokratie und eine Einschränkung des Handlungsspielraums. Anfang des Jahres hat der Bundesfinanzhof (BFH) ein Urt

Wie die Klimakrise den Hunger verschärft

In Somaliland ist der Klimawandel bereits schmerzlich spürbar. Die Multimedia-Story von Safiya und ihrer Familie erzählt, wie die Klimakrise Lebensgrundlagen im globalen Süden zerstört und wie die Menschen sich gegen die Folgen des Klimawandels schützen. Multimedia-Story Jetzt ansehen: "Klimawandel verschärft Hunger" Klimawandel-Story starten

Was tun Sie für das Friedensprojekt Europa?

noch 50 Tage bleiben bis zur Wahl des Europäischen Parlaments. 50 Tage, um von den Kandidatinnen und Kandidaten Versprechen für eine Europäische Union, die sich bedingungslos für Frieden und Menschenrechte einsetzt, einzufordern. Der Wahlkampf hat gerade erst begonnen, viele Menschen haben sich noch gar nicht mit der Wahl beschäftigt. Das wird

Attac fordert die Durchsetzung der Menschenrechte in der globalisierten Wirtschaft.

Sechster Jahrestag des Fabrikeinsturzes von Rana Plaza. Menschenrechte werden in den globalisierten Wirtschaftsbeziehungen weiterhin brutal missachtet. Darauf macht das Attac-Netzwerk mit einer Reihe von Videoclips aufmerksam, die ab dem heutigen Mittwoch online gehen. Die Clips zeigen Menschen in Alltagssituationen, die plötzlich mit den drastisc

Dachverbände legen gemeinsame Charta für gemeinnütziges Engagement vor

Mit einer gemeinsamen „Charta für Zivilgesellschaft und Demokratie“ haben zwölf Dachverbände und Netzwerke auf die Bedeutung einer unabhängigen Zivilgesellschaft für eine lebendige und starke Demokratie hingewiesen. GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG von Allianz „Rechtssicherheit für politische Willensbildung“, BAGSO - Bundesarbeitsgemeinsch

Das Sterben im Mittelmeer beenden! Stop dem Tod an Europas Grenzen

Angesichts des Sterbens auf dem Mittelmeer und der katastrophalen Lage in Libyen wenden sich mehr als 250 zivilgesellschaftliche Organisationen in einem offenen Brief mit drei konkreten Forderungen an die Bundeskanzlerin. Flüchtlings-und Menschenrechtsorganisationen, Wohlfahrtsverbände, Kirchen, humanitäre Hilfsorganisationen, Seenotrettungsorga