Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

Woody

Woody

Assoziierte Tags : 05-2012-wales-suedengland

Blogs

Blog von Woody

Blog von Woody

woody-on-tour.over-blog.com
Woody Woody
Artikel : 374
Seit : 27/12/2007

Artikel zu entdecken

Es wird wieder mal gereist!

Sonntag, 21.05.2017 Genau, es wird wieder mal gereist, es ist nämlich Auffahrtswoche, und da sind Tinu und ich ja traditionellerweise seit über zehn Jahren (fast) immer unterwegs. Diesmal haben wir uns ein erstes Ziel im Süden ausgesucht, welches aber per Flug nur sehr indirekt erreichbar ist: Um nach Gibraltar zu gelangen, muss man, da dies ein

Madrid in the heat (heiss in Madrid...)

Donnerstag, 25.05.17 Nach Rückfrage an der Hotel-Reception ist „Auffahrt/Ascención“ hier kein Feiertag, die Läden haben normal offen, es wird gearbeitet. Wir genossen erst das feine Zmorgebuffet im Restaurant im 30. Stock, also noch etwas über unserem Zimmer. Dann machten wir uns bereit, um Madrid zu entdecken. Zuerst fuhren wir mit der Cer

volles Programm und weiteres Ungemach an der spanisch-französischen Grenze - Teil 2

Samstag, 27.05.2017 - Teil 2 Nun, die Tatsache, dass der Zug mit meinem Handy drin schon wieder Richtung Spanien weg war und die Suche nach so einem Teil über die Grenze hinweg mit wenig internationalen Verbindungen recht zeitaufwändig und daher ziemlich hoffnungslos gewesen wäre, veranlassten mich dazu, weiterzureisen. Auch weil ich im höchstw

«On your left you can see Malaga through the dust»

Montag, 22.05.2017 Der heutige Tag bestand mehrheitlich aus „unterwegs sein“. Zuerst konnten wir es aber gemütlich Tag werden lassen und den Flugzeugen zuschauen, die lautlos vor unserem gut isolierten Zimmerfenster hin- und herzirkulierten. Gegen zehn Uhr verliessen wir das Renaissance-Hotel (ein Geheimtipp für Flugzeugfreaks?) und fuhren mi

Tour de Gibraltar

Dienstag, 23.05.17 Heute stand diverses auf dem Programm, also standen wir recht früh auf. Doch zuerst gab es ein Frühstück vom reichhaltigen Buffet im Hotel. Gegen zehn Uhr begaben wir uns an den Taxistand unmittelbar hinter der Grenze, wo potenzielle Teilnehmer für Rundtouren aufgegabelt werden. Leider wollte sonst niemand mit uns eine Extend

Jubiläum! - Grund zum Wechseln!

Liebe Leser meines Reiseblogs Zehn Jahre gibts nun diesen Blog, der in erster Linie meine Reiseberichte enthält und archiviert (auch für mich!). Aus diesem Anlass gibts nun einen Wechsel - vorerst versuchsweise - zu einer anderen Plattform ohne all die BlingBling-Werbung. Die Fortsetzung meiner Reiseberichte, aktuell gerade Australien findet Ihr

volles Programm und weiteres Ungemach an der spanisch-französischen Grenze - Teil 1

Samstag, 27.05.2017 – Teil 1 Diese Auffahrtsreise entwickelt sich langsam zum Alptraumtrip zweier seniler alter schusseliger Säcke. Hatte ich gestern von Tinus Missgeschick mit seiner Kamera erzählt, so traf es mich selber heute noch etwas gravierender. Unser heutiges Tagesprogramm war schon von Natur aus sehr anspruchsvoll um nicht zu sagen am

Diagonal durch Frankreich

Sonntag, 28.05.2017 Auch am letzten Reisetag war nochmals um 6 Uhr Tagwache, wir verliessen das Hotel etwa eine Stunde später und deckten uns in einer Bäckerei noch mit einigen Zutaten für ein Frühstück ein. Dann gingen wir aufs Perron, wo schon unser TGV nach Strassburg stand, vereinigt mit einem weiteren Triebwagen nach Lille. Die Reise bega

im Alvia zu den Basken

Freitag, 26.05.17 Auch heute mussten wir wieder recht früh aufstehen, wurden aber mit einem herrlichen Sonnenaufgang belohnt. Bereits um acht Uhr startete unser Alvia-Zug nach San Sebastian im nahen Bahnhof Chamartín. Bis dahin galt es noch fertig zu packen, Morgentoilette und die paar Meter zu Fuss hinüber zum Bahnhof zu absolvieren. Der Zug wa

im Talgo nach Madrid

Mittwoch, 24.05.17 Heute war früh Tagwache, mussten wir doch noch einen Bus erwischen, welcher uns hinüber nach Algeciras zum Bahnhof bringen sollte. Gegen halb Acht gings deshalb (ohne Zmorge) zur Bus-Zentralstation, welche zum Glück ganz in der Nähe des Hotels liegt. Dort bestiegen wir den Bus directo, welcher mit nur wenigen Zwischenhalten i