By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. They ensure the proper functioning of our services, analytics tools and display of relevant ads. Learn more about cookies and control them

Noch nicht registriert ? Erstellen Sie eine Overblog !

Mein Blog erstellen

drachenschlepper

drachenschlepper

Cosmos Trike
Assoziierte Tags : erbach, seissen, tuerkheim

Blogs

D R A C H E N S C H L E P P E R

D R A C H E N S C H L E P P E R

Diesen Blog dokumentiert die Drachenflugaktivitäten auf der Alb
drachenschlepper drachenschlepper
Artikel : 242
Seit : 05/01/2009
Kategorie : Sport

Artikel zu entdecken

Unterschiedlicher Tag - Samstag 30.06.2018

Unterschiedlicher Tag - Samstag 30.06.2018

Trotz schwachem Ostwind in der Früh treffen wir uns in Erbach, da böiger Wind vorhergesagt ist, welcher sich ab 12 Uhr auch einstellte. Der Tag wird nicht nur von den verschiedenen Wetterberichten sondern auch von den Piloten ganz unterschiedlich bewertet. Bei mir läuft es ganz gut und ich kann die Erbachrunde vom 16.06.18 im Uhrzeigersinn flieg
Airbach 12.05.18

Airbach 12.05.18

Der letzte gute Flugtag ist ja schon ein paar Tage her und alle haben auf gutes Wetter gewartet. Die Vorhersage sah ja mal gar nicht so schlecht aus, bis auf den starken Ostwind in der Höhe. Mein Plan war "Vom Winde verweht" und hab mir deshalb Bösingen als Zielpunkt aufs Vario geladen. Pläne sind hat Pläne und was man daraus macht, ne ganz and
Fr./Sa. 14./15-07.2018 - Hui und Pfui

Fr./Sa. 14./15-07.2018 - Hui und Pfui

Am Freitag waren die Bedingungen (wenn man hoch war) sehr gut. Über weite Strecken konnte man unter den fetten Wolken entlang fliegen. Leider haben die Wolken auch viel Schatten produziert und von unten ging es dann nur mit viel Geduld langsam wieder hoch. Ich bin mit Steffen eine schöne Runde über die Alb geflogen. Tschelzi flog erst nach Ginge

Mittwoch 18.07.2018

Schön, dass sich Ewi Zeit nimmt um uns in die Luft zu bringen. Nach dem Start gings in den Süd - Westen bis Zwiefalten. Ab den Lutherischen Bergen war das ein Kinderspiel. Immer gerade aus fliegen und immer höher. Das hört sich doch gut an? Wars aber nicht immer. Die Luft war bockig und in den Wind fliegen ziemlich sportlich. Das Ganze hat nat
Der Sommer nimmt kein Ende

Der Sommer nimmt kein Ende

Viele Flugtage finden leider nicht mehr den Weg in den Block. Im August gabs einige super Tage und der September ist wirklich außergewöhnlich. Am letzten Wochenende und auch heute, konnte man noch bis zu 3 Stunden fliegen und Strecke machen! Wann gabs denn sowas? Ich kann mich nicht erinnern. Aber solange das so weiter geht, - lasst uns fliegen!
Dienstag 17.04.2018 - UND ES STEIGT DOCH!!!

Dienstag 17.04.2018 - UND ES STEIGT DOCH!!!

Für Dienstag wurden hohe Steigwerte voraus gesagt, deshalb hab ich gleich nach der Arbeit das Minitrike aus dem Hangar gezogen, um endlich mal mit dem Teil an die Basis zu kurbeln. Die ersten Bärte östlich von Seissen waren zu schwach um Höhe zu machen. Mit Vollgas ging es zur nächsten Wolke bei Wennenden. Nach dem ersten Kreis hab ich den Mot
Vergleichsfliegen in Erbach - 16.06.2018

Vergleichsfliegen in Erbach - 16.06.2018

Derzeit Platz 6 in der ersten Bundesliga und der 4 beste Verein an diesem Tag. Ganz abgesehen von den Platzierungen war es ein toller Event. Aufgrund der Wetterbedingungen sind wir alle nach Erbach gefahren. Ein großes Dankeschön an Wolfgang, Stefan, Alfred und den LSV. Wir wurden wieder herzlich aufgenommen und Stefan hat die "Vollpension" organ
April macht was er will  20.+ 21.+ 22.04.18

April macht was er will 20.+ 21.+ 22.04.18

Am Freitag haben sich schon einige Drachenflieger am Platz eingefunden um auch noch das letzte kleine Steigen aus der mäßigen Blauthermik über Seissen heraus zu kitzeln. Eine gute Vorbereitung für das mit Hammerwetter angesagte Wochenende mit Basishöhen über 3000m. (Achim) Für einen Freitag viele Piloten am Start Wenn das so weiter geht... w

Wochenende 07-08.07

Der Wetterbericht war für Samstag deutlich besser angesagt. Am Platz angekommen, haben wir erst mal Kaffee gekocht und Kuchen gegessen (Danke Babs). Zögerlich haben wir dann aufgebaut und uns startklar gemacht. Robert war der erste, konnte sich aber nicht halten. Thomas ist dann in einer schwierigen Phase gestartet und hat aus Sicherheitsgründen